Berlin & Potsdam

Begeben Sie sich auf die Spuren der Salonmusik des 18. und 19. Jahrhunderts

Begeben Sie sich mit dem Musikwissenschaftler Stephan Schmitz auf die Spuren der Salonmusik des 18. und 19. Jahrhunderts.

Erleben Sie die Konzertmeisterin des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin Susanne Herzog und den hochgeschätzten Pianisten Alexander Malter u.a. mit Beethovens »Frühlingssonate« bei den exklusiven Konzerten nur für unsere Gruppe. Eine Stadtrundfahrt nach Potsdam mit der Musikwissenschaftlerin Frau Dr. Oschmann ergänzt diese schöne Salonreise.

Ihr Hotel

Sie wohnen im 5-Sterne Luxushotel Waldorf Astoria. Das Hotel bietet: einen großen SPA-Bereich mit Pool, Restaurants, Bars, hoteleigene Tiefgarage (Gebühr) und elegante Deluxe Zimmer (ca. 42 m²): Panoramafenster, Marmorbad mit Dusche, Minibar, Safe, Schreibtisch, WLAN, Telefon, LCD-TV, King-/ Twinbett. Zimmer mit Panaromablick mit fantastischer Aussicht auf die Berliner City West sowie großzügige Juniorsuiten (61 m²) mit Sitzecke.

Eindrücke

Fotos: © Adolf Menzel; © WikiCommons/Google Art Project; © Lucie Jansch

Reiseverlauf

1. Tag

Dienstag, 11. August
Individuelle Anreise zum Hotel Waldorf Astoria.
Cocktailempfang und Abendessen.

2. Tag

Die Renaissance des Salons
Lassen Sie sich von Geschichten und Zusammenhängen zwischen Literatur, Maler und Musik bei einem Vortrag über die Salonkultur des 18. bis 20. Jahrhunderts von Ihrem Reiseleiter, dem Musikwissenschaftler Stephan Schmitz begeistern.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

18.00 Uhr Ballsaal des Waldorf Astoria: Klavierkonzert
Klavier: Alexander Malter
Bach / Busoni: Chaconne d-Moll (aus Partita Nr. 2 BWV 1004 – bearb. für Klavier)
Mendelssohn: Lieder ohne Worte op. 19/1 E-Dur, op. 19/2 a-Moll, op. 30/4 h-Moll, op. 62/1 G-Dur, op. 102/4 g-Moll, op. 67/4 C-Dur
Chopin: Nocturnes op. 15/1 F-Dur; op. 48/2 fis-Moll; op. 27/2 Des-Dur; Scherzo Nr. 2  b-Moll  op. 31

Abendessen im Hotel.

3. Tag

Donnerstag, 13. August
Musik- und Residenzstadt Potsdam
Aus einem Fischerdorf erschufen die Preußenkönige, ihre Baumeister und Gärtner ein »Preußisches Arkadien«. Festliche Musik erklang, Italianità in der Mark! Legendär sind die Flötensoiréen des großen Friedrich in Sanssouci. Doch nicht allein die Schlösser waren Orte glanzvollen Musiklebens. Hofmusiker wie C.P.E. Bach und Benda prägten das bürgerliche Musikleben, das Militärwaisenhaus bildete versierte Musiker aus und Mozart, Beethoven und Mendelssohn weilten in Potsdam und komponierten für die Preußenkönige. Potsdam steckt voller Überraschungen! Lassen Sie sich von der Musikwissenschaftlerin Frau Dr. Oschmann entführen zu den Stätten einer blühenden Musikpflege ins »Preußische Arkadien«!
Anschließend Austausch mit dem Künstler Alexander Malter bei einem guten Mittagessen im Restaurant Remise im Schloss Glienicke.

18.00 Uhr Ballsaal des Waldorf Astoria: Kammerkonzert
Violine: Susanne Herzog
Klavier: Alexander Malter
Schubert:  Sonate a-Moll D 385
Beethoven: Sonate Nr. 5  F-Dur op. 24 »Frühlingssonate«

Abendessen im Hotel.

4. Tag

Freitag, 14. August
Nach dem Frühstück individuelle Abreise.

Termin

11.–14. August 2020

Preise

1795 € DZ/2040 € EZ Deluxe
1890 € DZ/2180 € EZ Panorama
1980€ Juniorsuite=DZ
2330 € Juniorsuite=EZ

Leistungen

  • 3 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • City Tax im Hotel Waldorf Astoria
  • Cocktailempfang
  • 2x Sonderkonzert im Hotel
  • Rundfahrt Potsdam
  • 1x Mittag- /3x Abendessen inkl. Getränke
  • 1 Reiseführer pro Buchung
  • versierte Reiseleitung
  • individuelle An-/Abreise

Reisebedingungen:
Angebotsreise mit Sondertarifen. Teilnehmerzahl: 10–15.
Flugbuchung auf Anfrage.

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Karte

Karte wird geladen - bitte warten...

  52.517000, 13.388900

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Weitere Reisen

Mit der MS Esprit unterwegs zu sein, heißt eine wunderschöne Flussreise in Kombination mit einem luxuriösen Schiff zu genießen.

20200810163957