Britischer Land-Luxus

Luxuriöse Musikreise mit Übernachtung im Relais & Chateaux Hotel Gravetye Manor

Traditionsreich, nobel, festlich und vor allem „very british ist das Glyndebourne Festival in der Grafschaft East Sussex.

Man muss kein ausgewiesener Opernenthusiast sein, um sich von der Atmosphäre begeistern zu lassen. Neben dem Kunstgenuss ist die lange Pause das besondere Extra: ein Picknick in feinster Abendgarderobe, Champagner und Schafsweide inklusive. Und dazu paradiesische Gärten: Englands Süden ist berühmt für seine Parks und deren wirkungsvolle Gestaltung. In perfekter Farb- und Formenharmonie entsteht der natürlich-elegante Ausdruck. Außerdem besuchen Sie Hever Castle, den Familiensitz der Familie Boleyn, deren höchst unglückliche Königin es zu Weltruhm brachte.

Ihr Hotel

West Hoathly3Gravetye Manor4*

Mit einem eigenen Restaurant erwartet Sie das preisgekrönte Gravetye Manor auf einem 1000 Hektar großen Gartengrundstück in East Grinstead. Das elisabethanische Herrenhaus bietet kostenloses WLAN im gesamten Gebäude und verfügt über kostenfreie Parkplätze vor Ort.
Neben Blick auf den Garten bietet jedes Zimmer einen Flachbild-TV, eine iPod-Dockingstation, eine Minibar sowie Tee- und Kaffeezubehör. Das eigene Bad bietet eine Wanne oder Dusche, einen Bademantel und einen Haartrockner.
Das Mittag- und Abendessen genießen Sie im holzgetäfelten und einladenden Restaurant des Gravetye Manor oder in den gepflegten Gärten. Die Gerichte werden, wenn möglich, mit frischem Obst und Gemüse aus dem hauseigenen ummauerten Küchengarten zubereitet.
Erkunden Sie das weitläufige Gelände des Gravetye Manor, zu dem auch ein 1,2 Hektar großer See gehört. Zu den möglichen Aktivitäten vor Ort gehören Golfen und Spaziergänge. Der Royal Ashdown Forest Golf Club befindet sich nur 20 Fahrminuten entfernt.

Eindrücke

Fotos: © WINDROSE Finest Travel GmbH

Highlights

  • Wohnen im Relais & Chateaux Kleinod Gravetye Manor Elisabethanisches Herrenhaus im Privatpark
  • Gartenkunst par excellence Penshurst Place und Nyman‘s
  • Die 12 Fenster von Chagall Kirchenbesuch im bekannten Tudeley
  • Operngenuss in Glyndebourne Mozart’s „Die Entführung aus dem Serrail“
  • Hever Castle Besuch des elterlichen Schlosses von Anne Boleyn

Reiseverlauf

1. Tag

ANREISE | Am Vormittag fliegen Sie mit British Airways nach London (Flugdauer ca. 2 Std.). Von Flughafen Heathrow fahren Sie nur ca. eine Stunde bis zum wundervollen Kleinod von Relais & Châteaux – das Hotel Gravetye Manor. Die Lage ist perfekt: sowohl nahe an London als auch weit genug von jeglicher Hektik entfernt. Blumen + Michelin! Dieses schöne elisabethanische Herrenhaus war einst das Zuhause des berühmten Gärtners William Robinson – einem Vorläufer des English Cottage Garden – und befindet sich auf einem 1000 Hektar großen Gelände, mit einer wundervollen Blumenpracht am Fuß eines Sees. Und auch im Stern-gekrönten Restaurant hat man durch bodentiefe Fenster die üppigen Stauden stets im Blick.

Viel Holz, Antiquitäten, tiefe Decken – das Gravetye Manor ist britisch-gemütlich, doch sind die Lounges und Salons in Südlage angenehm hell. In den Zimmern: Plüschige Sofas, gepolsterte Fenstersitze und dicke Vorhänge, teilweise Himmelbetten. Die 17 individuell gestalteten Zimmer folgen Gartenaspekten in Farbgebung und Dekor. Eine Nespresso-Kaffeemaschine und eine Minibar mit kostenlosen alkoholfreien Getränken gehören zur Ausstattung. Weitere praktische Details sind Bügeleisen, Hosenpresse und aktuelle Zeitungen. Küchenchef George Blogg hat sich mit frischer Landhausküche einen Michelin-Stern erkocht. Der Gemüsegarten liefert im Sommer 95% seiner frischen Produkte.

Was wäre ein Besuch Englands ohne Afternoon Tea? Entspannen Sie sich in ihrem luxuriösen Kleinod bei Scones, Sandwiches, Pastrys und Tee. Anschließend kommen Sie in den Genuss einer persönlichen Gartenführung. Kürzlich vorgenommene Renovierungen haben ihm seine einstige Pracht zurückgegeben, wie Ihnen Chefgärtner Tom Coward anschaulich erläutert. Ihren ersten Abend verbringen Sie in einem exklusiven Restaurant in der Nähe des Hotels. (A)

2. Tag

PENSHURST & GLYNDEBOURNE OPERNFESTIVAL | Nach einem ausgiebigen Frühstück widmen Sie sich erneut der britischen Gartenkunst. Penshurst Place and Gardens ist ein massives, mittelalterliches Meisterwerk mit mächtigen Mauern und zarten Türmchen inmitten eines 2.500 ha großen Geländes. Die Gärten gehören zu den ältesten und gehen auf das Jahr 1346 zurück. Der berühmte (und berüchtigte) Heinrich XIII. besaß einst das Schloss und nutzte es als Unterkunft, während er um seine künftige Ehefrau Anne Boleyn warb, deren Familie ganz in der Nähe in Hever Castle lebte. Im 16. Jahrhundert gingen Haus und Gärten an die Familie Sydney, die noch heute das Anwesen besitzt. Waffen, Rüstungen, Teppiche, antike Möbel und Portraits und feines Porzellan lassen sich in dem alten Gemäuer bewundern. Fast zwanzig Gartenreiche finden sich auf dem großen Gelände, besonders schön ist der Italienische Garten, den man aus dem Haupthaus sieht. Tausende Blumen blühen auf den streng geometrischen Beeten, in der Mitte der Anlage plätschert ein kleiner Brunnen mit einer Statue des jungen Herkules. Ein weiterer Höhepunkt ist der Rosengarten: wie eine Decke aus rosafarbenen und weißen Blüten – einfach traumhaft. Penshurst ist auch seit Jahrhunderten für seine Äpfel bekannt: seit 1340 stehen Apfelbäume auf dem Gelände. Im Obstgarten kann man sich auf schattigen Bänken von dem Spaziergang erholen. Und auf noch etwas ist Penshurst stolz: Hier findet man die Sidney Oak, die zu den „Great British Trees“ gehört, eine Auswahl, die das Tree Council 2002 traf.

Sie haben anschließend ausreichend Zeit, um sich zurecht zu machen.

Am Nachmittag erwartet Sie der musikalische Höhepunkt Ihrer Reise: das Glyndebourne Festival. John Christie und seine Gemahlin Audrey Mildmay, beide leidenschaftliche Opernliebhaber, machten sich vor über 70 Jahren selbst eine „kleine Freude“ und eröffneten auf dem Gelände ihres Landsitzes ein eigenes Opernhaus – vor der malerischen Kulisse des großen Parks mit üppigen Gärten und Blick auf den Seerosen-See. Seither wurde aus der Aufführung im kleinen Kreis ein mehrwöchiges Festival, das durch britischen Charme und eine hohe musikalische Qualität besticht. Schon vor der Aufführung versammelt man sich im Garten des Anwesens in gehobener Abendgarderobe zum Flanieren oder Picknick – Sehen und Gesehen werden! Völlig unbeeindruckt grast die Schafherde auf der Nachbarwiese. Die Oper wird durch eine lange Pause unterbrochen – der Picknicktisch ist für Sie schon gedeckt und der Champagner gekühlt. Frisch gestärkt geht es zurück ins Opernhaus. Gezeigt wird Wolfgang Amadeus Mozarts „Die Entführung aus dem Serrail“. Nach der Oper Rückkehr ins Hotel. (F/P)

3. Tag

TUDELEY & HEVER CASTLE | Genießen Sie Ihr Frühstück im Wintergarten Ihres bezaubernden Gravetye Manor. Schon bald erwartet Sie auf dem Weg nach Hever Castle in einem kleinen Dorf eine weniger bekannte Sensation: In der unscheinbaren Dorfkirche von Tudeley wurden alle zwölf Fenster von Marc Chagall gestaltet. Viel Gelb und dunkles Blau schaffen eine mystische Atmosphäre in dem kleinen Kirchenraum.

Weiter geht es nach Hever Castle, das elterliche Schloss Anne Boleyns, der zweiten Ehefrau Heinrichs VIII. Neben kostbarem Mobiliar, Artefakten, Gemälden und Wandteppichen sehen Sie in diesem Schloss wie aus dem Bilderbuch – inklusive Graben und Zugbrücke – auch das Himmelbett des Königs. Aber nicht nur die tragische Geschichte der Anne Boleyn macht Hever Castle zu einem überaus sehenswerten Ort, sondern gerade auch seine Gartenanlage mit Wasser-Labyrinth, Eiben-Irrgarten und Rosengarten. Unzählige Rosenstöcke werden in Hever Castle auf das sorgfältigste kultiviert, und man hat sogar seine eigene Sorte: die Hever Castle Rose, von Mai bis Oktober in tiefem Rot erblühend. Anschließend geht es zurück zum Hotel.

Den Tag lassen Sie in Ihrem Hotel ausklingen. Freuen Sie sich auf die Michelin-prämierte Küche von George Blogg: „Die Gerichte, die wir im Restaurant servieren, sind von unserer schönen Region inspiriert und spiegeln diese wider. Wir haben die Möglichkeit, die Produkte aus unserem Garten, die von unserem Gärtnerteam unter der Leitung von Tom Coward auf dem Grundstück angebaut werden, und aus unserem prachtvollen viktorianischen Küchengarten zu nutzen. Für mich ist es das Wichtigste, dass die Gäste unseres Restaurants zufrieden sind, und dass es unsere Küchenmitarbeiter auch sind. Die Wünsche und Bedürfnisse der Gäste zu verstehen und ein Küchenteam zu leiten sind zwei völlig unterschiedliche Kompetenzen. Dieser Beruf ist zugleich begeisternd, anregend und bereichernd.“ Lassen Sie sich von seiner Küche und guten Weinen kulinarisch verwöhnen. (F/A)

4. Tag

NYMANS GARDEN & RÜCKREISE | Genießen Sie noch einmal Ihr Frühstück im Gravetye Manor in aller Ruhe. Anschließend geht es in einen weiteren berühmten Garten: Nymans, eine Gartenanlage, die gerade im Frühling und Sommer eine enorme Farbenfülle bietet. Der großzügige Park umschließt die Ruine eines ehemaligen, auf einem Hügel gelegenen Herrenhauses. Von dort reicht der sehr schöne Ausblick zum Teil weit über East Sussex hinweg – lassen Sie den Blick schweifen und die Seele baumeln. Beim Schlendern über das große Gelände hat man den Eindruck, durch verschiedene Räume zu gehen. Es gibt einen Steingarten, einen Rosengarten, einen ummauerten Garten und viele mehr. Nach der Gartenbesichtigung Rückkehr ins Hotel. Nach einer kurzen Pause zum Frisch machen, Fahrt nach London und Flug mit British Airways zurück nach Deutschland (Flugdauer ca. 2 Std.). (F)

Auf dieser Reise begleitet Sie u.a. Silvia Ghiani,
Journalistin und erfahrene Reiseleiterin

Termin

10.08.2020 – 13.08.2020

Preise

ab 3290 € im Doppelzimmer

ab +990 € im Einzelzimmer

Leistungen

  • Flug mit British Airways ab/bis Frankfurt in Economy Class
  • Rail & Fly 1. Klasse ab/bis DB-Bahnhof
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  • 3 Übernachtungen im Classic Zimmer
  • Frühstück, 1 Mittagsimbiss, 2 Abendessen
  • Champagner Afternoon Tea im Hotel
  • Opernkarte in der 1. Kategorie für die Glyndebourne Opera
  • Glyndebourne Picknick (3-Gang-Menü inkl. Champagner)
  • Besichtigungen und Führungen laut Programm
  • Qualifizierte WINDROSE Reiseleitung durch Silvia Ghiani
  • Hochwertige Reiseliteratur

Klima und Reisezeit
England liegt im Bereich der gemäßigten Klimazonen, das Wetter kann jedoch sehr wechselhaft sein. Die südliche Grafschaft Sussex ist vergleichsweise sonnig, und es fällt weniger Regen.

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Karte

Karte wird geladen - bitte warten...

  51.371300, 0.064684

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Weitere Reisen

Nagelneu und für uns im Sommer auf der Donau: In diesen Tagen nimmt das neue Luxusschiff der Schweizer Reederei Scylla seinen Dienst auf.

20200626150305