Channel Island-Hopping

Inselspringen auf Jersey, Guernsey und Sark

Insel-Hopping ist von Haus aus eine der schönsten „Sportarten“ für Entdeckertypen. Aber dieses Erlebnis kann noch gesteigert werden, indem man von einer kaum bekannten, ungewöhnlichen Insel zur nächsten hüpft und bei jeder ihren ureigenen Charme, ihre unterschiedliche Faszination erlebt!

Springen Sie von Jersey nach Guernsey und Sark, vielleicht auch noch nach Herm, und gönnen Sie sich ein ziemlich einzigartiges Vergnügen: das Channel Island-Hopping. Aufgrund der Lage am Golfstrom haben die britischen Kanalinseln ein „Klima, das für den Müßiggang wie geschaffen ist“ (Victor Hugo, 1855). Jersey, die größte der Kanalinseln, hält Englands Sonnenscheinrekord. Lange Sandstrände, dazwischen romantische Buchten und bunte Blumenteppiche, wechseln sich ab mit Palmen und einer üppigen Vegetation im Inselinneren. Die klare, blaue See, die die Kanalinseln umspült, berührt mehr als nur die eindrucksvolle Küste – sie berührt Herz und Seele. Eingeschmiegt in die Bucht von St. Malo werden die Inseln vom milden Golfstromklima verwöhnt – hier gedeihen Pflanzen, die sonst nur im Mittelmeerraum oder auf Madagaskar beheimatet sind.

Man kann sich kaum einen besseren Ort vorstellen, um sich in der frischen Meeresluft zu entspannen und vom Alltagstrott zu erholen. Dazu die Freundlichkeit der Bewohner, die von einer wohltuenden Mischung aus britischer Gemütlichkeit und französischer Lebensfreude geprägt sind – entdecken Sie mit uns dieses ausgefallene Zielgebiet mitten in Europa. Britischer Lifestyle und französisches Savoir-vivre werden Sie noch lange begleiten. Die Inseln bieten eine spektakuläre Natur und blühende Gärten, beschauliche Fischerdörfer mit bunten Häuserfassaden, es führen kleine Wege zu herrlichen Aussichtspunkten mit bizarren Klippenformationen, das Meer ist nirgends weiter als zehn Minuten entfernt.  Entdecken Sie die faszinierenden und anziehenden Gegensätze Jerseys: französischer Charme und britische Exzentrik, Herrenhäuser in viktorianischem oder Tudorstil und normannische Bauernhäuser, die exzellente französische Küche, British Tea Time und Fish & Chips am Meer. 

Wer auf den Spuren der Geschichte über die Kanalinseln wandeln möchte und Kulturdenkmäler und historische Attraktionen sucht, findet sie auf Jersey in überreichem Maße: Sie reichen mit dem spektakulären megalithischen Ganggrab von La Hougue Bie über mittelalterliche Burgen, von historischen Martello-Türmen bis zu Relikten und Bunkern aus dem Zweiten Weltkrieg, die auf die Klippen der Küsten gesetzt wurden. Für Naturfreunde sind die Kanalinseln kleine Paradiese. Weite, paradiesisch weiße Sandstrände wechseln sich ab mit schroffen Klippen, sanften Hügellandschaften und mächtigen, alten Eichen und Kastanien. Auf den Inseln wachsen Palmen genauso wie Kartoffeln und Tomaten, Hortensien, üppigste Rosen, Ginster, Mimosen und Kamelien sowie die Äpfel für die aufwändige Destillation des Apple Brandys, eine besondere Spezialität Jerseys.

Aber das Schönste ist, dass hier Entdecker unter sich sind, weil die Kanalinseln immer noch eine Reiseziel-Rarität sind und vom Massentourismus bis jetzt immer noch verschont blieben!

Bitte beachten Sie, dass bei dieser Reise die 2G-Regelung gilt. D.h.: Voraussetzung zur Teilnahme an den Reisen ist der Nachweis einer vollständigen Covid-19-Impfung oder ein Genesenen-Zertifikat.

Unsere Hotels auf Jersey

Für Ihren Aufenthalt vor Ort konnten wir für Sie wunderschöne Hotels auf Jersey gewinnen. Je nach Verfügbarkeit und gebuchter Hotelkategorie wohnen Sie in einem der folgenden Hotels:

3-Sterne-Hotel Merton, Jersey
Das beliebte Mittelklassehotel befindet sich mitten in St. Helier. Zum Hafen und zu den Fußgängerzonen der Inselhauptstadt sind es jeweils nur wenige Gehminuten. Das gut ausgestattete Hotel verfügt, mit mehreren Bars, einem Aquadome mit Hallen- wie Freibad sowie mehreren Saunen, über ein umfangreiches Freizeitangebot. Die Zimmer sind gut ausgestattet und verfügen über Bad/WC, Sat-TV mit Videothek, Telefon sowie einem Tee/Kaffeekocher. Das umfangreiche „Full English Breakfast“ ist ein guter Start in den Tag. Am Abend bedienen Sie sich auf Wunsch (zubuchbar) am guten Buffet des Hauses.

Unser Fazit: Aufgrund seiner zentralen Lage und seines günstigen Preises empfiehlt sich das Merton vor allen Dingen für Entdecker, die ihren Jersey-Aufenthalt so günstig wie möglich gestalten, hierbei aber nicht auf die Qualität eines guten Mittelklassenhotels verzichten, wollen. Genießen Sie Ihren Aufenthalt wahlweise mit Frühstück oder Halbpension.

4-Sterne-Hotel Pomme d’Or, Jersey
Eine der beliebtesten Hoteladressen Jerseys und seit Jahren Herz unseres Jersey Programms. Mit einem Aufenthalt im Pomme D‘ Or verbinden Sie die Vorteile seiner idealen Lage im Zentrum St. Heliers mit dem exzellenten Service und sehr gut ausgestatteten Zimmern. Jedes der geschmackvoll eingerichteten Zimmer verfügt über eine komfortable Ausstattung mit Bad/WC, Telefon, Radio und Sat-TV mit integrierter Videothek sowie einen Hosenbügler und viele weitere Annehmlichkeiten. Im gesamten Hotel steht Ihnen kostenloses WLAN zur Verfügung. Zum Frühstück bedienen Sie sich am reichhaltigen Buffet mit vielen landestypischen Frühstücksspezialitäten. Auch wenn die zentrale Lage viele Restaurantmöglichkeiten bietet, empfehlen wir Ihnen die Halbpension des Hotels. Ein gut abgestimmtes Buffet erfreut Abend für Abend Ihren Gaumen und rundet den Tag entsprechend ab. Wer individuell unterwegs sein möchte findet in direkter Umgebung des Hotels zahlreiche Restaurants jedweder Kategorie.
.
Unser Fazit: Mehr geht nicht, wenn es eine Unterbringung mit größtmöglicher Individualität sein soll.

4-Sterne-Hotel Cristina, Jersey
Abseits vom Trubel und mit traumhaftem Panoramablick über die Bucht von St. Aubin erwartet Sie unser seit Jahren bei unseren Gästen sehr beliebtes Komforthotel Cristina. Genießen Sie den Tag auf der wunderschönen Panoramaterrasse des Hotels, bei Spaziergängen in den umliegenden Wäldern und nach einem spannenden Ausflugstag in Ihren gut eingerichteten Zimmern. Mit nur 63 Zimmern gehört das Cristina zu den kleineren Komforthotels der Insel. Die Zimmer sind sehr gut ausgestattet, mit Bad/WC, Sat- TV, Tee & Kaffeemaschine, Telefon; WLAN und verfügen über einen Balkon. Zum Frühstück bedienen Sie sich am reichhaltigen englischen Frühstücksbuffet. Abends serviert Ihnen das zuvorkommende Personal ein mehrgängiges Menü mit landestypischen wie auch internationalen Spezialitäten.

Unser Fazit: Ein perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis und das nicht weit entfernte St. Helier machen dieses Hotel zu einem sehr guten Ausgangsort für unsere Entdeckerwoche auf Jersey. Durch seine überschaubare Größe kombiniert dieses Komforthotel einen familiären Aufenthalt mit bestem Service.

4-Sterne-Hotel The Golden Sands, Jersey
Sehr beliebtes Komforthotel in der überschaubaren St. Brelade’s Bay gelegen. Genießen Sie nach einem Ausflugstag die direkte Meerlage mit schöner Promenade. Im Hotel erwarten Sie komfortable Aufenthaltsräume und eine gemütliche Bar, an welcher sich der Tag gut ausklingen lässt. Die komfortabel eingerichteten Zimmer verfügen über Bad/WC, Sat-TV, Radio und Telefon. Zum Frühstück erwartet Sie ein Full English Breakfast, am Abend verwöhnen Sie die Küche und der Service mit einem mehrgängigen Menü. Gäste bestätigen uns Jahr für Jahr die exzellente Qualität.

Unser Fazit: Das seit Jahren bei unseren Gästen sehr beliebte Komforthotel überzeugt seine Gäste immer wieder durch die traumhafte Lage und seinen exzellenten Service sowie hervorragende Menüs. Jeder Abend ist ein einziger Genuss für alle Sinne.

Unsere Hotels auf Guernsey

3-Sterne-Hotel Peninsula, Guernsey
Auf einer Landzunge im Norden der Insel liegt dieses Hotel, umgeben von mehreren weiten Sandstränden und ist für Naturliebhaber besonders interessant. Direkt vor dem Hotel ist eine Bushaltestelle als Ausgangspunkt für Fahrten nach St. Peter Port und anderen Teilen der Insel. Alle 100 Zimmer sind mit dem Komfort eines Mittelklassehotels ausgestattet mit Dusche oder Bad, WC, TV. Die grosszügige Lobby mit der integrierten Bar und dem Restaurant bieten Platz und alle Annehmlichkeiten nach einem ereignisreichen Inseltag.

Unser Fazit: Die exponierte Lage umgeben von weiten Sandstränden ist ein Highlight für jeden Naturliebhaber, Wanderer und Radfahrer. Aber auch alle anderen Gegenden der Insel sind mit dem Linienbus bequem erreichbar.

4-Sterne-Hotel St Pierre Park, Guernsey
Das Hotel liegt am Rande von St. Peter Port in einer grosszügigen Parkanlage. Mit einem gemütlichen Spaziergang ist der Hafen der Stadt mit seinem bunten Treiben entlang der Promenade erreichbar. Das Hotel ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Insel zu entdecken. Dusche oder Bad und WC, Radio, Klimaanlage, Satelliten-TV. Ein elegantes Restaurant und die gut frequentierte Bar laden zum Besuch ein. Das stimmige Frühstücksbuffet bietet ein Full English Breakfast und zum Abend wird eine gute Auswahl lokaler Spezialitäten mit frischen Meeresfrüchten angeboten.

Unser Fazit: Die ruhige aber doch nahe Lage zu St. Peter Port garantiert einen entspannten Aufenthalt und trotzdem die Möglichkeit, Restaurants und Geschäfte der nahen Stadt zu besuchen.

Quelle Bilder: GLOBALIS ERLEBNISREISEN

Highlights

  • Bequeme Nonstop-Flüge ab vielen deutschen Flughäfen mit kurzen Flugzeiten
  • CO2-Kompensation für den Flug im Preis enthalten
  • Die unterschiedlichen Facetten der Kanalinseln
  • Britischer Lifestyle und französisches Savoir-vivre
  • Autofreie Insel Sark und Paradiesinsel Herm
  • St. Peter Port – die schönste Stadt der Kanalinseln
  • Inselhüpfen zwischen Natur und Romantik

Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Jersey

Sie fliegen nonstop von Deutschland nach Jersey. Transfer mit deutsch sprechender Reiseleitung zum gebuchten Hotel.

2. Tag: Ausflugspaket „Jerseys Osten – eine genüssliche Zeitreise“

Zum ersten Mal hält Ihr Bus vor Jerseys Botanic Gardens, dem Samarès Manor. Teile des Herrenhauses und der Taubenturm stammen aus dem Mittelalter; der Garten selbst wurde von James Knott in den 20er- und 30er-Jahren des letzten Jahrhunderts angelegt, und wegen seiner liebevoll ausgeklügelten Vielseitigkeit könnte man sich in Tagen nicht satt sehen. Von hier aus geht es zeitlich dann sehr weit zurück, nämlich rund 6.000 Jahre. Das nur ein paar Kilometer entfernte megalithische Ganggrab in der La Hougue Bie Museumsanlage zählt zu den ältesten Gebäuden der Welt, und der Hügel über Dolmen und Grab wird von einer mittelalterlichen Kapelle gekrönt. Der Bus setzt dann seine Zeitreise zur Ostküste fort; über La Rocque und den hübschen Hafenort Gorey mit dem spektakulären Mont Orgueil Castle führt die Fahrt an etlichen Wehrtürmen aus dem 18. und 19. Jahrhundert vorbei, die wie Landmarks an der Küste oder im Wasser auf Felsen stehen – weshalb man wohl richtiger von Seamarks spricht. Sie erleben St. Catherine’s Breakwater mit der 600 m langen Mole, den kleinen pittoresken Hafen von Rozel, Bouleys Kieselsteinbucht und andere atemberaubende Blickpunkte an der Steilküste im Norden. Das Tüpfelchen auf dem i dieses erlebnisreichen Tages ist dann der berühmte Cream Tea …

3. Tag: „St. Helier, eine Hauptstadt-Führung“

Besiedelt wurde St. Helier wohl während der römischen Besetzung Galliens und ihren Namen hat die Stadt von dem auf Jersey umgekommenen Märtyrer Helerius (555 n. Chr.). Sie ist ein sehr lebendiges Inselzentrum mit schönen historischen Fassaden, äußerst attraktiven Geschäften und vielen Banken, was dem steuerlichen Sonderstatus der Insel geschuldet ist. Wenn sich die Führung dem Central Market mit seiner viktorianischen Dachkonstruktion und dem Beresford Fish Market nähert, wird sie zur Verführung: Das Angebot dort ist ein unwiderstehlicher Augenschmaus, und was hier an Fischen und Meeresgetier präsentiert wird, wäre allein schon eine Reise nach Jersey wert. Die Führung endet mittags; empfehlenswert wäre es, wenn Sie in St. Helier bleiben und den Nachmittag nutzen, um sich das Elizabeth Castle, die Jersey Heritage Museen oder das Maritime Museum anzusehen; das letztere ist eine besondere Empfehlung, weil hier ungeheuer viel Erstaunliches aus der Seefahrt mit spielerisch leichter Hand vermittelt wird.

4. Tag: zur freien Verfügung – Zusatzausflug: „Das Erlebnis Süd- und Westküste“

Entdecken Sie die Schönheiten Jerseys auf eigene Faust; Tipps und Empfehlungen für lohnenswerte Ausflüge gibt Ihnen Ihre Reiseleitung gerne und in mehr als ausreichender Menge.

Zusatzausflug: „Das Erlebnis Süd- und Westküste“
Erster Punkt der Tour ist die „Glaskirche“ bei Millbrook; sie wurde wegen der spektakulären 1934 geschaffenen Glasarbeiten von René Lalique zum Wallfahrtsort für Art Nouveau-Liebhaber. Dann bringt Sie der Bus zu den Jersey War Tunnels. Die „Hohlgangsanlage 8“ wurde im 2. Weltkrieg zu einem riesigen unterirdische Lazarett ausgebaut. Heute erzählt die Ausstellung „Captive Island“ die Geschichte der Inselbewohner während der Besatzungszeit, und das schafft sie in intensiver, ergreifender und beklemmender Weise. Weiter geht es anschließend durch das malerische Hafenstädtchen St. Aubin zum Noirmont Point mit einem wirklich „breath-taking view“. Von dort fahren wir in die Bucht von St. Brélade mit einem Strand, der zu den 25 besten Stränden Europas gehört. Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen wir noch die Fisherman’s Chapel aus dem 12. Jahrhundert mit ihren bemerkenssewerten Fresken. Ein Stückchen weiter können Sie den Ausblick auf den ikonischen Leuchtturm von La Corbière genießen, der sich auch auf der 5 Pfund-Note der Jersey-Währung wiederfindet. Vorbei an dem knapp acht Kilometer langen Sandstrand von St. Ouen geht es zu den Hochplateaus über der wild zerklüfteten Nordküste und von da zum Hamptonne Country Life Museum aus dem 15. Jahrhundert. Das Wörtchen „Life“ im Museumsnamen ist übrigens wörtlich zu nehmen, weil hier das ländliche Leben auf einem mittelalterlichen Bauernhof liebevoll in Szene gesetzt wird. Und wenn Sie sich satt gesehen haben, können Sie im netten Hofcafé die hier erzeugten Produkte genießen.

5. Tag: Sprung mit der Fähre von Jersey nach Guernsey – St. Peter Port

St. Peter Port, die schönste Stadt der Channel Islands. Mit Granitsteinen gepflasterte Gassen, steilen Treppenaufgängen, verwinkelten Sträßchen: Es ist eine Lust, durch die Hauptstadt des stark in Richtung Frankreich orientierten Guernsey zu spazieren! Unsere Tour durch die idyllische Altstadt mit vielen anspruchsvollen oder originellen Läden und Pubs endet in den viktorianischen Candie Gardens, die nicht nur mit perfekt arrangierten einheimischen Blumen und exotischen Pflanzen beeindrucken, sondern auch mit den ältesten beheizten Gewächshäusern der britischen Inseln (aus dem späten 18. Jahrhundert) – und einem wunderbaren Blick über St. Peter Ports Häfen!

6. Tag: Ausflugspaket „Einen halben Tag quer durch Guernsey“ – Zusatzausflug: Insel Herm

Wir starten durchs Val des Terres, passieren die Ruine von Fort George und kommen am Sausmarez Manor vorbei, einem respektablen Herrenhaus, dessen älteste Teile aus dem 13. Jahrhundert stammen. Dann bringt Sie der Bus an die Westküste Guernseys, die nicht ohne Stolz eine ganze Reihe von schönen Buchten mit blendendweißen Sandstränden vorweisen kann, und schließlich ins Innere der Insel; dort erwartet Sie Little Chapel, die als kleinste geweihte Kirche der Welt gilt. Aber viel beeindruckender als dieser Superlativ ist die ungewöhnliche Dekoration der Wände mit Muscheln, Kieseln und vor allem Porzellanscherben, die von den Mönchen gesammelt und erbettelt wurden.

Zusatzausflug: „Kleiner geht’s kaum – die Insel Herm“
Sie hat zwar nur eine Fläche von gerade mal zwei Quadratkilometern und rund 100 Bewohner, aber dafür kann das Eiland eine überraschende Menge bieten. Das fängt bei Dolmen aus der Steinzeit an, geht über die berühmte Shell Beach mit schneeweißem Sandstrand, beeindruckende Klippen im Süden, eine mittelalterliche Kapelle mit bemerkenswerten bunten Glasfenstern und über das kleinste Gefängnis der Welt bis zu netten Strandcafés, gemütlichen Pubs und einem gepflegten Restaurant.

7. Tag: Ausflugspaket „ Insel Sark“

Paradiesische Ruhe und Entspanntheit: Es gibt keine Autos, nur ein paar Traktoren von Bauern und der Feuerwehr, Pferdekutschen, Fahrräder. Es gibt keine Straßenbeleuchtung, weshalb Sark bei professionellen Sternguckern und Amateur-Astronomen äußerst beliebt ist. Und es gibt keine asphaltierten Straßen, keine Ortschaften (nur eine „Village“ genannte Ansammlung von Häusern an den Wegen), keine Nattern oder Schlangen. Was Sark auszeichnet, das ist eine Population von nicht alltäglichen Meeresvögeln, das sind Landschaften mit traumhaften Wildblumen und atemberaubenden Küsten – nicht nur der Grat „La Coupée“, den man nur zu Fuß überqueren kann und der links und rechts rund 100 m fast senkrecht abfällt. Auch kultivierte Natur gibt es im Superlativ, denn rund um die Seigneurie sind Gärten zu entdecken, die das Herz jedes Pflanzenfreundes höher schlagen lässt: prachtvolle Rosenbeete, Obst- und Gemüsegärten, einen Sinnes- und sogar einen Irrgarten, in dem man sich formvollendet verlaufen kann. Abgerundet wird alles, was Sark zu bieten hat, durch etliche Cafés, Pubs und Restaurants, in denen man stilvolle Pausen einlegen oder zum Ende des Besuchs die Schönheit der Insel Revue passieren lassen kann.

8. Tag: Rückflug

Transfer zum Guernsey Airport und Rückflug nonstop zu Ihrem Abflughafen.

Wichtig: Je nach Abflugtermin und Tidenstand für die Inselausflüge kann das Programm bei gleichen Leistungen auch in geänderter Tagesabfolge durchgeführt werden.

Reisen zu Corona-Zeiten:
Ihre Gastgeber und Globalis achten auf die Gesundheit ihrer Gäste und Mitarbeiter. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir im Hotel und bei den Ausflügen auf ein striktes Gesundheits-Management zu Ihrem Wohle achten. Hierzu gehören ein umfangreiches Desinfektions-Programm im Hotel und einige Verhaltensregeln, welche wir Ihnen bei der Ankunft näherbringen. Kein Grund zur Sorge, ganz im Gegenteil: es macht das Reisen für uns alle sicher und zum Vergnügen!

Für diese Reise gilt die 2G-Regelung. Das heißt: Voraussetzung zur Teilnahme an der Reise ist der Nachweis einer vollständigen Covid-19-Impfung oder ein Genesenen-Zertifikat.

Flüge ab/an Berlin
21.05. – 28.05. 1.549,- € – ausgebucht
29.05. – 05.06. 1.549,- € – ausgebucht
17.09. – 24.09. 1.499,- €
18.09. – 25.09. 1.499,- €

Flüge ab/an Braunschweig
22.05. – 29.05. 1.549,- € – ausgebucht

Flüge ab/an Bremen
08.10. – 15.10. 1.399,- €

Flüge ab/an Dortmund
11.06. – 18.06. 1.599,- €

Flüge ab/an Düsseldorf
09.07. – 16.07. 1.599,- €

Flüge ab/an Frankfurt
16.07. – 23.07. 1.599,- €
02.10. – 09.10. 1.399,- €

Flüge ab/an Hamburg
01.10. – 08.10. 1.399,- €

Flüge ab/an Hannover
28.05. – 04.06. 1.549,- €  – ausgebucht
05.06. – 12.06. 1.549,- €
24.09. – 01.10. 1.499,- €

Flüge ab/an Kassel
18.06. – 25.06. 1.599,- €

Flüge ab/an Köln-Bonn
15.05. – 22.05. 1.499,- €
25.09. – 02.10. 1.499,- €

Flüge ab/an Leipzig
14.05. – 21.05. 1.499,- €
11.09. – 18.09. 1.549,- €

Flüge ab/an Lübeck
12.06. – 19.06. 1.599,- €

Flüge ab/an Memmingen
30.07. – 06.08. 1.599,- €
16.10. – 23.10. 1.399,- €

Flüge ab/an München
06.08. – 13.08. 1.599,- €

Flüge ab/an Münster-Osnabrück
04.06. – 11.06. 1.549,- € – ausgebucht
25.06. – 02.07. 1.599,- €
02.07. – 09.07. 1.599,- €
15.10. – 22.10. 1.399,- €

Flüge ab/an Nürnberg
13.08. – 20.08. 1.599,- €

Flüge ab/an Rostock-Laage
10.09. – 17.09. 1.549,- € – ausgebucht

Flüge ab/an Stuttgart
23.07. – 30.07. 1.599,- €
20.08. – 27.08. 1.599,- €
27.08. – 03.09. 1.599,- €
03.09. – 10.09. 1.599,- €
09.10. – 16.10. 1.399,- €

Oben genannte Preise gelten p.P. im Doppelzimmer in 3-Sterne Hotels.
Einzelzimmer im 3-Sterne Hotel: + 339,- €

Aufpreis für 4-Sterne Hotels: + 100,- € p.P.
Einzelzimmer im 4-Sterne Hotel: + 379,- €

Leistungen

  • Nonstop-Flüge mit Blue Islands nach Jersey und zurück von Guernsey
  • CO2-Kompensation des Flugs über atmosfair
  • Flugabhängige Steuern und Gebühren
  • Transfers im Zielgebiet lt. Programm
  • 4 x Übernachtung im Hotel der gebuchten Kategorie auf Jersey
  • 3 x Übernachtung im Hotel der gebuchten Kategorie auf Guernsey
  • 7 x Frühstück in den Hotels
  • Stadtführung in St. Helier
  • Fährüberfahrt nach Guernsey
  • Stadtführung in St. Peter Port
  • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort
  • Reiseliteratur

Auf Wunsch zusätzlich vorab buchbar:
– 7 x Abendessen im Hotel der Kat. 3: 215 € p. P.
– 7 x Abendessen im Hotel der Kat. 4: 265 € p. P.
– Ausflugspaket inkl. Eintrittsgelder lt. Programm: • Jerseys Osten – eine genüssliche Zeitreise • Einen halben Tag quer durch Guernsey • Insel Sark: 299 € p. P.
– Zusatzausflug Jersey Süd- u. Westküste: 139 € p. P.
– Zusatzausflug Insel Herm: 59 € p. P.

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Karte

Karte wird geladen - bitte warten...

  49.465700, -2.585280

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Weitere Reisen

Norwegen begeistert mit einer spektakulären Landschaft. Beeindruckende Fjorde, imposante Berge und rauschende Wasserfälle erwarten Sie in der ursprünglichen Natur des Landes. Per Schiff und Bahn reisen Sie den norwegischen Landschaftsrouten entlang. Darüber hinaus entdecken Sie die sehenswerten Städte Oslo und Bergen.

20220507172941

Hamburg & die Elbphilharmonie: Seit 2002 ist der Österreicher Franz Welser-Möst Musikdirektor des Cleveland Orchestras. Und für das erste der beiden Konzerte im „Elbphilharmonie Sommer“ hat er Werke der Landsmänner Anton Bruckner und Alban Berg ausgewählt. Werden Sie Ohrenzeuge von Anton Bruckners kolossaler, dem „lieben Gott“ gewidmeten Neunten, die 1932 und damit erst 36 Jahre nach seinem Tod in München uraufgeführt wurde.

20220505101610

Hamburg & die Elbphilharmonie: Seit 2012 leitet der Kanadier Yannick Nézet-Séguin mit dem Philadelphia Orchestra eines der Flaggschiffe der US-amerikanischen Orchesterlandschaft. Trotzdem fühlt er sich nicht als Star. Wie mitreißend und einfühlsam zugleich er seine Rolle als Diener der Musik interpretiert, beweist er mit der georgischen Geigerin Lisa Batiashvili sowie Werken von Szymanowski, Chausson und Beethoven.

20220505094301