Erlebnis-Seereise mit MS SEAVENTURE –

In zwei Wochen 8 Inseln mitten im Atlantik entdecken: Kanarische Inseln, Madeira und die Azoren

Diese Seereise verspricht ein ganz besonderes Reiseerlebnis zu werden. Wenn in Deutschland die Tage kürzer und die Sonnenstunden weniger werden, ist es der ideale Zeitpunkt nochmals Sonnenfrische und angenehme Temperaturen zu genießen.

Die „Inseln des ewigen Frühlings“ werden die Kanarischen Inseln gemeinhin genannt. Wir zeigen Ihnen, dass dies auch im Herbst noch eine richtige Bezeichnung ist.

Ihr Schiff

Unsere Seereise an Bord der MS SEAVENTURE bietet eine perfekte Kombination aus Erlebnis und Erholung. Die Seetage laden bei angenehmen Temperaturen zum Entspannen auf dem Sonnendeck oder gar Ihrem Privatbalkon (Kabinen und Suiten auf Deck 6 und 7) ein. Die Crew der MS SEAVENTURE verwöhnt Sie derweil mit schmackhaften Menüs und mit freundlichem Service.

In ihrer Dienstzeit als MS Bremen hat sich die heutige MS SEAVENTURE vieler Stammkunden erfreut und sich als perfektes Expeditionsschiff für kleinere Inseln und entlegene Regionen bewiesen. Aufgrund der großen Nachfrage nach unseren Seereisen im Atlantik, konnten wir noch kurzfristig das Schiff für diese erlebnisreiche Seereise-Route reservieren. So ergibt sich jetzt noch für maximal 150 Gäste die einmalige Möglichkeit, die Inselwelten im Atlantik in diesem Hebst zu entdecken. Danach bricht die SEAVENTURE zu ihrer Antarktis-Saison auf.

Mit nur 82 Kabinen und Suiten ist die MS SEAVENTURE gerade in diesen Zeiten das perfekte Schiff für erlebnisreiche Tage im kleinen Kreis. Nur ihr ist es möglich, auch kleinere Häfen anzulaufen und nur an Bord der MS SEAVENTURE reisen Sie fast so individuell wie auf einer größeren Privatyacht.

Ihre Reise

Teneriffa ist in nur wenigen Flugstunden bequem von vielen deutschen Flughäfen aus erreicht. Hier beginnt Ihre Seereise zu gleich acht faszinierenden Inseln mitten in den Weiten des Atlantiks. Nach der Einschiffung auf Teneriffa läuft die SEAVENTURE am nächsten Tag Gran Canaria an. Den vielen Touristen zum Trotz, die jedes Jahr Urlaub auf Gran Canaria machen, hat sich die Sonneninsel jenseits der touristischen Zentren ihren Charme bewahrt und es gibt noch viel Unbekanntes zu entdecken. Dann erwartet unsere Gäste die beinache surreal wirkende Landschaft von Lanzarote, die Insel Caesar Manriques.

Weiter geht es nach Madeira. Ebenso grün wie Teneriffa und mit seiner wunderschönen Hauptstadt Funchal, einer der Höhepunkte unserer Reise. Fast zwei Tage bleiben uns zum Entdecken der vielen Sehenswürdigkeiten. Nach einem weiteren entspannten Seetag erwarten uns dann die Azoren. Vielen bekannt als Wetterküche Europas, präsentieren sich Ihnen die Inseln Sao Miguel und Terceira mit faszinierenden Landschaften und herrlichen Ausblicken auf den Atlantik.

Von dort geht es an zwei Seetagen zurück zu den Kanarischen Inseln. Gomera und La Palma sind die Anlaufhäfen, welche nur kleineren Schiffen wie der MS SEAVENTURE vorbehalten sind. Auch hier erwarten Sie spannende Ausflüge und eine wunderschöne Vegetation.

Nicht minder wichtig sind natürlich die Aufenthaltstage an Bord der MS SEAVENTURE. Küche und Service werden Ihnen während unserer Seereise nicht nur internationale Gerichte und einem freundlichen Service bieten, sondern auch immer wieder regionale Spezialitäten aus Küche und Keller kredenzen. So wird Ihre Begegnung mit den Inseln im Atlantik zu einem echten „Heimspiel“.  Willkommen an Bord, willkommen auf den Inseln des ewigen Frühlings.

Reisen zu Corona-Zeiten: Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir an Bord und bei den Ausflügen auf ein striktes Gesundheitsmanagement zu Ihrem Wohle achten. Hierzu gehören ein umfangreiches Desinfektionsprogramm an Bord und einige Verhaltensregeln, welche wir Ihnen bei der Einschiffung näherbringen.

Für diese Reise gilt die 2G-Regelung. Das heißt: Voraussetzung zur Teilnahme an der Reise ist der Nachweis einer vollständigen Impfung oder ein Genesenen-Zertifikat.

Eindrücke

Fotos: ©anilah – stock.adobe.com, GLOBALIS; GLOBALIS Erlebnisreisen, SCYLLA AG; dziewul – stock.adobe.com, GLOBALIS; ©photoplace – stock.adobe.com, GLOBALIS

Highlights

  • Kleines Schiff für kleine Häfen: MS SEAVENTURE
  • Vollpension und All Inclusiv-Getränkeauswahl an Bord
  • CO2-Kompensation der Seereise sowie der Flüge
  • 15-tägige Erlebnis- und Entdeckerreise
  • Inselhüpfen durch einzigartige Naturparadiese
  • Seereise im kleinen Kreis: max. 150 Reisegäste
  • Kontraste pur: tiefblaues Meer, sattgrüne Inseln, malerische Kraterseen, schroffe Lavaküsten und saftiges Weideland

Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Teneriffa

Einschiffung

2. Tag: Las Palmas.

Die erste Insel, die Sie anlaufen, ist Gran Canaria, auch als „Kontinent im Miniaturformat“ bekannt. Die fast kreisrunde Insel zeichnet sich durch seine ausgeprägten Kontraste aus. An ein und demselben Tag kann man die herrlichen Strände und die ausgedehnten Dünenfelder genießen und zu den Gipfeln aufsteigen, die von kanarischen Kiefernwäldern bedeckt sind, deren Grün sich vom dunklen vulkanischen Untergrund abhebt. Auf der Fahrt über die Insel kommt man an tiefen Schluchten und Tälern, an imposanten Vulkanfelsen, Calderas und beeindruckenden Klippen vorbei, an unglaublichen Orten, an denen man innehalten muss, um die überwältigende Landschaft zu betrachten. Wie auch die übrigen Kanarischen Inseln ist Gran Canaria mit einem beneidenswerten Klima gesegnet, einem ewigen Frühling, der dazu einlädt, die reiche Natur und die Vielfalt der Landschaften, die malerischen Orte am Meer und im Landesinneren, die Traditionen, Kultur und Geschichte intensiv zu erleben.

3. Tag: Arecife.

Lanzarote ist ein Synonym für Vulkane, Lavafelder und bizarr geformten Felsen, für das Schwarz und Rot der Erde, das mit dem Weiß der Häuser, dem Blau des Meeres und des Himmels kontrastiert. Die Landschaft wird vervollständigt durch karge Berge mit sanftem Relief, wunderschöne Strände mit weißem und goldenem Sand, üppige Palmenhaine … und die Stille, denn auch die gehört zur rätselhaften Landschaft von Lanzarote. Überall trifft man auf die Spuren des Inselkünstlers und Architekten Cesar Manrique. Er hatte sich dem Schutz seiner Heimatinsel verschrieben und so das Bild der Insel nachhaltig geprägt.

4. Tag: Seetag.

5.  und 6. Tag: Funchal.

Die portugiesische „Insel des ewigen Frühlings“ ist der nächste Anlaufhafen mitten im Atlantik. Der Hafen von Funchal ist der Ausgangsort für unsere Begegnungen mit dieser sympathischen Insel. Der botanische Garten ist eine der meist besuchten Sehenswürdigkeiten Madeiras. Aber auch die Inselhauptstadt Funchal selbst hat viel zu bieten. Auf einem Stadtrundgang erleben wir viel vom Flair der Hochseeinsel und auf wunderschönen Inselrundfahrten gibt es unendlich viel zu entdecken. Mutige stürzen sich, wohlbehütet durch einen Chauffeur, in einem Korbschlitten die Hügel hinab und für Fußballinteressierte gibt es einen besonderen Höhepunkt: „CR7“ wurde hier ein eigenes Museum gewidmet und auch der Flughafen ist nach Madeiras berühmtesten Sohn benannt. Sie haben eine Ahnung? Richtig, Cristiano Ronaldo ist Madeirer und hat sein fußballerisches Können auf der Insel erlernt.

Kulinarisch hat Madeira viel zu bieten, in den zahlreichen Restaurants der Altstadt wird neben diversen Fischspezialitäten die lokale Spezialität „Espetadas“ serviert. Am besten genießt man den Fleischspieß mit frischem Gemüse der Saison und natürlich unter freiem Himmel. Ein ganz anderes Abenteuer erwartet unsere Reiseteilnehmer auf unserem Ausflug an die Südküste. Schroff und hunderte Meter ins Meer fällt die Steilküste am Cabo Girao, Europas höchster Steilklippe. Das Ausflugsplateau mit seinem gläsernen Boden ist nicht Jedermanns Sache, aber in jeder Beziehung atemberaubend.

7. Tag: Seetag.

8. Tag: Ponta Delgada.

Heiße Vulkane und kühle Kraterseen, historische Städtchen und kilometerlange Hortensienhecken – die Azoren sind eine Welt für sich. Fernab des europäischen Kontinents liegen neun große und viele kleine portugiesische Inseln inmitten des Atlantiks und spielen mit ihrem Azorenhoch eine entscheidende Rolle für das Wetter Mitteleuropas. Entdecken Sie auf Ihrer Reise abseits des Massentourismus unberührte Kraterlandschaften mit glasklaren Seen auf der grünen Insel Sao Miguel. Die Inselhauptstadt Ponta Delgada mit ihren 17.800 Einwohnern zeigt sich modern Stadt an den Portas do Mar, dem Kai für Fähren und Kreuzfahrtschiffe. Restaurants, Bars, Cafés und eine Badeanlage locken Urlauber und Einheimische gleichermaßen. Entlang der Uferstraße lässt sich die Altstadtfront abspazieren. Wenn Sie weiter eindringen, finden Sie schmale lauschige Gassen, repräsentative Architektur wie Gebäude und Kirchen, Häuser mit morbidem Charme, bei denen der Putz bröckelt und prächtige Gärten.

9. Tag: Praia da Vitoria.

Heute wartet die Insel Terceira auf Sie. Wie schon ihr Name (terceira = dritte) sagt, war dies die dritte Insel des Azoren-Archipels, die entdeckt wurde. In Praia da Vitoria können Sie entlang der gemütlichen Flaniermeile bummeln oder die freie Zeit am unendlich langen Sandstrand der Stadt verbringen. Die Inselrundfahrt führt Sie auch in die faszinierende Renaissancestadt Angra do Heroísmo. Angra, wie die Stadt kurz genannt wird, ist das Schmuckstück der Insel und gilt als schönste Stadt der Azoren. Der historische Stadtkern ist UNESCO-Welterbe. Baudenkmäler reihen sich aneinander. Das Stadtbild stammt aus dem 16. Jahrhundert, als Angra die wichtigste Stadt der Azoren war. Doch was Sie sehen, ist fast alles neu. Am 1. Januar 1980 zerstörte ein Erdbeben die Stadt komplett. Angra musste von Grund auf wieder aufgebaut werden. Nachdem alles originalgetreu hergestellt war, gab es als Belohnung 1983 den Status UNESCO-Welterbe.

10. und 11. Tag: Seetage.

12. Tag: Santa Cruz de La Palma.

Wenn La Palma eine Farbe wäre, dann wäre es Grün in all seinen Schattierungen. Es ist das Grün der kanarischen Kiefern, aber auch das Grün der verschiedenen Arten von Lorbeerwäldern, die sich auf der Isla Bonita angesiedelt haben. Die jüngsten Vulkanausbrüche im letzten Jahrhundert haben die Oberfläche der Insel vergrößert und neue vulkanische Landschaften geschaffen, die La Palma noch schöner machen. Vulkankegel, Schichten aus kleinen Gesteinsfragmenten, Lavafelder, Schwarz, Ocker und Rot, Stille … Das Alles schafft eine packende Atmosphäre, welche die Besucher mit dieser ungezähmten Natur verbindet. Neben den Vulkanlandschaften und Kiefernwäldern bietet die Isla Bonita eine weitere Überraschung: die immergrünen Lorbeerwälder. Die Arten, aus denen diese für das Tertiär typische Pflanzenformation besteht, sind im größten Teil der Welt schon vor Millionen von Jahren ausgestorben, aber hier haben sie ein Refugium gefunden. In diesem fast schon geisterhaften Feuchtwald, der aus einem Märchen stammen könnte, fühlt man sich in ferne Zeiten versetzt, als es noch keine Menschen gab.

13. Tag: San Sebastián de La Gomera.

Die vorletzte Anlaufstation, La Gomera, ist die zweitkleinste Insel der Kanaren und fasziniert durch ihre wilde und abwechslungsreiche Geographie. Hier zeigt sich die Natur nochmals von ihrer schönsten Seite: unglaubliche Landschaften, einsame schwarze Sandstrände, uralte Wälder und Steilklippen mit Blick auf ein kristallklares Meer. Man spürt den Einfluss der Vulkane und kann auf einzigartigen Wegen die Landschaft bestaunen. Vom Herzstück der Insel ausgehend, dem von der UNESCO zum Welterbe der Menschheit erklärten Silberlorbeerwald, erstrecken sich tief eingeschnittene Täler bis ins Meer. Die Insel bietet „Natur pur“ mit Landschaften, die gegensätzlicher kaum sein können. Noch eben umrahmt von subtropischer Vegetation mit Palmen, Agaven und Kakteen, erblicken Sie plötzlich Blumenwiesen und kurz darauf Pinienwälder vor Felsriesen und längst erloschenen Vulkanen. La Gomera ist wahrlich ein Paradies für Naturfreunde.

14. Tag: Santa Cruz de Tenerife.

Ausgangs- und Zielort Ihrer Reise, Teneriffa, ist die größte Insel der zu Spanien gehörenden Kanarischen Inseln. Sie wird vom Teide dominiert, einem ruhenden Vulkan, der mit 3.718 Meter zugleich Spaniens höchster Gipfel ist. Ein grüner Norden und ein trockener Süden – in der Mitte eine Bergkette, die sich wie ein Rückgrat durch die Insel zieht: Das Landschafts-Mosaik Teneriffas ist von einer außergewöhnlichen Vielfalt geprägt. Diese reicht von der kargen steinigen Landschaft im Süden der Insel bis zu den bizarren Gesteinsformationen vulkanischem Ursprungs im über 2000 Meter hoch gelegenen Vulkankessel Caldera de las Cañadas. Ein letzter „Overnight-Aufenthalt“ im Hafen von Santa Cruz de Tenerife gibt Ihnen ausreichend Zeit, diese „Insel der Glückseligen“ kennen zu lernen.

15. Tag: Ausschiffung

Rückflug von Teneriffa.

Reisetermin

12.10.–26.10.2021

Preise

Kat. 1 Kabine Deck 3, mit Bullaugen
2 Personen 2.999 € p. P. | 1 Person 4.399 €

Kat. 2 Kabine Deck 4 vorne, Panoramafenster
2 Personen 3.899 € p. P. | 1 Person 4.999 €

Kat. 3 Kabine Deck 4 mittig, Panoramafenster
2 Personen 4.499 € p. P. | 1 Person 5.499 €

Kat. 4 Kabine Deck 5 vorne, Panoramafenster
2 Personen 4.699 € p. P.

Kat. 5 Kabine Deck 5 mittig, Panoramafenster
2 Personen 4.999 € p. P.

Kat. 6 Kabine Deck 6, mit Balkon
2 Personen 6.599 € p. P.

Kat. 7 Suite Deck 7, mit Balkon
2 Personen 7.699 € p. P.

Leistungen

  • Flug nach Teneriffa und zurück von Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart (weitere Flughäfen auf Anfrage) inkl. Transfer zum/vom Schiff zum Flughafen Teneriffa
  • 15-tägige Reise an Bord der MS SEAVENTURE
  • CO2- Kompensation der Flüge und der Seereise
  • Ein- und Ausschiffungsgebühren
  • Vollpension an Bord mit vier Mahlzeiten täglich
  • All inclusive-Getränkeauswahl aus einer reichhaltigen Barkarte mit zahlreichen alkoholischen und nicht-alkoholischen Getränken
  • Minibar in der Kabine mit Softdrinks und Mineralwasser
  • Alle Trinkgelder für die Crew an Bord während Ihrer Seereise mit der MS SEAVENTUREGLOBALIS-Kreuzfahrtleitung
  • GLOBALIS-Corona-Reiseschutz

Optionale Wunschleistungen – nur vorab buchbar:
Umfangreiches Ausflugspaket mit Landaussflügen auf allen angelaufenen Inseln zum Vorzugspreis: 399 € p. P.
(Preis bei Einzelbuchung an Bord: 499 Euro)

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Karte

Karte wird geladen - bitte warten...

  28.469600, -16.254100

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Weitere Reisen

Eine besondere Art der Buchpräsentation erwartet die Mitreisenden unserer Sonderreise an Bord der MS Esprit Ende Oktober. Erleben Sie den Bestseller-Autor Andreas Englisch live und während einer wunderschönen Flussreise an Bord der luxuriösen MS Esprit. Der Vatikan-Kenner, Bestseller-Autor und Journalist veröffentlichte mit „Pakt gegen den Papst - Franziskus und seine Feinde im Vatikan“ seinen neuesten Bestseller. Seit drei Jahrzehnten lebt er in Rom und gilt als einer der bestinformierten Journalisten im Vatikan.

20211013170442

Begleiten Sie das 5-Sterne Deluxe Schiff MS AMADEUS STAR ab/bis Passau und feiern Sie dabei die Musiklegende Wolfgang Amadeus Mozart auf dieser 7-tägigen "Klassischen Musik-Kreuzfahrt" entlang der Donau.

20211006133026