Griechenland

Von Athen auf die Peloponnes

Foto: © Studiosus Gruppenreisen: Bildquelle

Tauchen Sie tief ein in die Jahrtausende alte Geschichte Griechenlands.

In Athen, Olympia und Delphi begeben Sie sich auf eine Zeitreise zu den Wurzeln der abendländischen Kultur. Ihr Studiosus-Reiseleiter schlägt aber auch die Brücke zu den modernen Seiten Griechenlands. Bei einer Weinprobe in Nemea können Sie sich von den guten Tropfen des Landes überzeugen, und bei zwei Abendessen in Tavernen lassen Sie sich die Highlights der griechischen Küche schmecken.

 

 

Eindrücke

Fotos: © Studiosus Gruppenreisen: Bildquelle

Highlights

  • Akropolis in Athen
  • Tempel in Olympia
  • Orakel von Delphi
  • Weinprobe inklusive
  • Linienflüge mit Lufthansa

Reiseverlauf

1. Tag, Sonntag, 23.2.2020: Kalimera, Griechenland!

Am späten Vormittag Flug mit Lufthansa nonstop von Frankfurt (Abreisetermine 6.9. und 20.9. von München) nach Athen. Ihr Studiosus-Reiseleiter empfängt Sie am Flughafen und nimmt Sie mit auf eine erste Rundfahrt entlang der Küstenstraße bis hinein ins Stadtzentrum. Sie sehen den Zeustempel, das Panathenäische Stadion, passieren das Parlament und byzantinische Kirchen. Am Abend lernen wir bei einem gemeinsamen Essen in einer Taverne die griechische Küche sowie unsere Mitreisenden kennen. 45 km. (A)

2. Tag, Montag, 24.2.2020: Antikes Athen

Der Tag beginnt mit einem kulturellen Rundgang im historischen Zentrum Athens, in dem Fußgängerzonen und Parks die zahlreichen archäologischen Stätten verbinden. Dann unser erstes Reisehighlight: Auf der Akropolis besichtigen wir die weltberühmten Tempelbauten und genießen den Ausblick über die Stadt. Im modernen Akropolismuseum bestaunen wir die Fundstücke der Ausgrabungen. Nutzen Sie den freien Abend für einen Spaziergang in der Altstadt Plaka oder einen Drink im schicken Viertel Kolonaki. Wer den Abend kulturell gestalten möchte, lässt sich in der modernen U-Bahn-Station Syntagma von antiken Exponaten mitten im Gewimmel der Fahrgäste überraschen. (F)

3. Tag, Dienstag, 25.2.2020: Mykene und Epidauros

Sie verlassen Athen und fahren südwärts zum Kanal von Korinth, der das Festland von der Halbinsel Peloponnes trennt. In Mykene erkunden Sie die Burg des Agamemnon und das Schatzhaus des Atreus. Bei einer Weinprobe mit kleinem Imbiss auf einem Weingut bei Nemea stoßen wir auf die über 3000 Jahre alte Weinbaukultur an und erfahren mehr über die Früchte des hiesigen Anbaus. Danach heißt es Vorhang auf für das schönste Theater Griechenlands: Epidauros. Wir lassen uns von diesem gut erhaltenen Freilichttheater mit unvergleichlicher Akustik bezaubern. Unser Übernachtungsort ist Nafplio. Wie wäre es mit einem abendlichen Bummel in den kleinen Gassen und entlang der Strandpromenade? 240 km. (F)

4. Tag, Mittwoch, 26.2.2020: Das Feuer von Olympia

Auf der Fahrt nach Olympia durchqueren wir die Peloponnes und die mythische Landschaft Arkadien, in der sich einst der Hirtengott Pan mit seinen Nymphen vergnügte. Bis heute dominieren hier Schafherden, dicht bewachsene Täler und kleine Dörfer. Angekommen in Olympia geht es zunächst ins Museum mit exzellent erhaltenen Statuen und im Anschluss zu den Aus-grabungen. Das alte Stadion, der Tempel des Göttervaters Zeus, riesige Pinien und grüne Hügel – hier schwitzte und kämpfte man damals. Abendessen im Hotel in Olympia. 190 km. (F/A)

5. Tag, Donnerstag, 27.2.2020: Delphi – der Nabel der Welt

Der Weg führt über die 2883 m lange Rion-Brücke, eine der längsten Schrägseilbrücken der Welt, zurück aufs Festland. In Delphi liegt der „Nabel der Welt“ – jedenfalls meinten das die alten Griechen. Überwältigend: die Schatzhäuser, der Apollotempel und das Theater. Unvergesslich: die Ausblicke auf die Berglandschaft und Olivenhaine. Omnipräsent: die drei Säulen des Rundbaus des Heiligtums der Athena Pronaia, Wahrzeichen von Delphi. Welche Vorhersehung hält das Orakel wohl für Sie parat? 240 km. (F)

6. Tag, Freitag, 28.2.2020: Byzantinisches Kloster

Am Vormittag tauchen wir noch einmal in die Geschichte von Delphi ein und erkunden das Archäologische Museum. Neben dem bronzenen Wagenlenker sind zahlreiche weitere Schätze und Opfergaben ausgestellt, die in der nahen Ausgrabungsstelle gefunden wurden. Im Kloster Osios Loukas bewundern Sie die mit berühmten Mosaiken und Fresken geschmückte Kirche, die als Vorbild für die spätbyzantinische Kunst gilt. Am Nachmittag erreichen Sie wieder Athen. Nach einem gemeinsamen Spaziergang durch die Altstadt Plaka lassen wir die Reise beim Abschiedsessen in einer Taverne ausklingen. 190 km. (F/A)

7. Tag, Samstag, 29.2.2020: Adio, Griechenland!

Am Vormittag bleibt Zeit für einen letzten Bummel durch Athen oder einen Frappé in einem der vielen Straßencafés. Mittags Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Lufthansa nonstop nach Frankfurt (Reistermine 6.9. und 20.9. nach München). Ankunft am späten Nachmittag. (F)

Im angegebenen Zeitraum bieten wir 15 Abreisetermine an.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den nächsten verfügbaren Abreisetermin innerhalb des angegebenen Zeitraums.

Termine 2020DZ*EZ*
05.04.–11.04.20201499 €1744 €
12.04.–18.04.20201549 €1824 €
26.04.–02.05.20201399 €1614 €
03.05.–09.05.20201449 €1794 €
10.05.–16.05.20201399 €1644 €
17.05.–23.05.20201449 €1764 €
31.05.–06.06.20201599 €1944 €
06.09.–12.09.2020 1)1499 €1844 €
20.09.–26.09.2020 1)1499 €1844 €
27.09.–03.10.2020 1)1499 €1794 €
18.10.–24.10.20201449 €1664 €

* Ab-Preise pro Person in €

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt (Termin 6.9. und 20.9. von München) nach Athen und zurück
  • Rail&Fly inclusive zum/vom deutschen Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 110 €)
  • Transfers und Rundreise mit landesüblichem, klimatisiertem Reisebus
  • 6 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in guten Mittelklassehotels
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung in Griechenland (1.-6. Tag)
  • Deutsch sprechende örtliche Assistenz beim Flughafentransfer am 7. Tag
  • 2x Abendessen in Tavernen, 1x Abendessen im Hotel
  • Weinprobe mit kleinem Imbiss bei Nemea
  • Willkommensgetränk in Athen
  • Eintrittsgelder (ca. 85 €)
  • Gruppentrinkgelder im Hotel
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Klimaneutrale Bus-/Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Ein Reiseführer pro Buchung
  • Nicht enthaltene Extras: Zusätzliche Ausflüge sowie Veranstaltungen, die gegen Mehrpreis ausgeschrieben sind bzw. als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind.

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Karte

Karte wird geladen - bitte warten...

  37.807300, 22.705100

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Weitere Reisen

Anja Kampe gibt Ihr Debut an der MET in der Rolle der Senta in Wagners »Der fliegende Holländer«. Der herausragende Sir Bryn Terfel kehrt nach 2012 an die MET zurück und übernimmt die Rolle des Holländer. Die fantastische Anna Netrebko ist in Puccinis »Tosca« zu erleben. Ein Konzert der New York Philharmonic, Stadtbesichtigungen und Führungen in der »The Frick Collection« und im Brooklyn Museum ergänzen die Reise.

20191120122117

Die Geschichte der internationalen Raumfahrt, einzigartige Südstaaten-Natur, legendenumwobene Plantagen mit prunkvollen Herrenhäusern und pulsierende Städte – diese Reise hält ein reizvolles Kontrastprogramm für Sie bereit.

20191108152130