Kenia

Die schönsten Naturparks Ostafrikas

Foto: © Marco Polo Reisen: Bildquelle

Endlose Steppe und immer wieder Elefanten, Giraffen, Löwen & Co. in freier Wildbahn – traumhafte Bilder aus Afrika.

Entdecken Sie auf dieser Reise die schönsten Wildreservate Kenias und lassen Sie sich in stimmungsvollen Lodges und Safari-Camps verwöhnen. Und in einem Dorf lernen Sie die alte Kultur der Massai kennen.

Eindrücke

Fotos: © Marco Polo Reisen: Bildquelle

Highlights

  • Masai Mara und Lake Naivasha
  • Amboseli- und Tsavo-West-Nationalpark
  • Vollpension inklusive
  • Linienflüge mit Qatar Airways
  • Rail & Fly innerdeutsch inklusive
  • Maximale Gruppengröße: 18 Teilnehmer

Reiseverlauf

1. Tag, Donnerstag, 17.10.2019: Auf nach Afrika

Nachmittags Linienflug mit Qatar Airways von Frankfurt (oder auf Anfrage München) nonstop nach Doha (Flugdauer ca. 6 Std.).

2. Tag, Freitag, 18.10.2019: Jambo – willkommen in Kenia!

Kurz nach Mitternacht Landung in Doha und nach kurzem Aufenthalt Anschlussflug nach Kenia (Flugdauer ca. 6 Std.). Morgens Landung in Nairobi, wo Ihr Marco Polo Scout Sie am Flughafen erwartet und ins Hotel im Stadtteil Karen begleitet. Nach dem Mittagessen im Hotelgarten bleibt Zeit zum Akklimatisieren. Und beim Willkommensabendessen im Hotel stimmen wir uns auf die nächsten Tage ein. (M/A)

3. Tag, Samstag, 19.10.2019: Raus aufs Land

Unser Weg führt uns heute gleich in eines der schönsten Naturschutzgebiete Kenias – die Masai Mara, Teil der legendären Serengeti. Grassavannen, Flüsse und Wälder bieten eine abwechslungsreiche Landschaft und einen optimalen Lebensraum für viele Tierarten. Nach dem Mittagessen im Camp begeben wir uns das erste Mal auf Pirschfahrt. Wir halten Ausschau nach Löwen, Giraffen, Elefanten und Büffeln und wetteifern um die schönsten Bilder. (F/M/A)

4. Tag, Sonntag, 20.10.2019: Masai Mara

Kamera-Akkus geladen? Nach dem Frühstück geht es noch einmal in den Nationalpark. Den ganzen Tag sind wir heute auf Pirsch. Unser Scout kennt die besten Pisten und weiß, an welchem Wasserloch ein Stopp lohnt. Mittags suchen wir ein schattiges Plätzchen für ein Picknick unter dem weiten afrikanischen Himmel, bevor es nachmittags zurück ins Camp geht. Am Campfeuer lassen wir am Abend die schönsten Erlebnisse des Tages noch einmal lebendig werden. (F/M/A)

5. Tag, Montag, 21.10.2019: Am Naivashasee

Nach dem Frühstück fahren wir zum Lake-Naivasha-Nationalpark. Der auf 1910 m gelegene See wird vom imposanten Mount Longonot überragt. An den Ufern des Naivashasees können wir zahlreiche Antilopenarten und Giraffen beobachten. Außerdem ist das Schutzgebiet für seine über 300 Vogelarten, unter anderem Kormorane, Pelikane, Seeadler und Marabus, bekannt. Pünktlich zum Mittagessen erreichen wir unsere Lodge. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung für entspannte Stunden am Pool oder Sie unternehmen eine Bootsfahrt zur Vogelbeobachtung (gegen Mehrpreis, zahlbar vor Ort). (F/M/A)

6. Tag, Dienstag, 22.10.2019: Amboseli-Nationalpark

Der Amboseli-Nationalpark an der Grenze zu Tansania ist im Besitz der Massai und wurde weitgehend von Wilderern verschont. Obwohl der Park flächenmäßig relativ klein ist, erwartet uns hier die größte Elefantenpopulation Kenias. Das Sumpf- und Seengebiet Ol Tukai ist ein Paradies für Wildtiere, da es das ganze Jahr ausreichend Nahrung bietet. Nach dem Mittagessen im Camp begeben wir uns auf einer Pirschfahrt auf die Suche nach den sanften Riesen. Nachmittags besteht bei klarer Sicht die Chance, den nahegelegenen Kilimandscharo zu bewundern. (F/M/A)

7. Tag, Mittwoch, 23.10.2019: Zu Füßen des Kilimandscharos

Bereits im Morgengrauen unternehmen wir eine erste Pirschfahrt im Schatten des Kilimandscharos. Die Atmosphäre am frühen Morgen ist unvergleichlich und bietet in der Dämmerung überraschende Tierbegegnungen. Nach dem Frühstück im Camp führt die Fahrt in den Tsavo-West-Nationalpark durch Massai-Gebiet. Beim Mittagessen im Camp können wir bereits die ersten Tiere am Wasserloch beobachten. Weiter geht es zu der berühmten Quelle Mzima Springs, wo Krokodile, Flusspferde und unzählige Fischarten in einer wundervollen Umgebung aus Palmen und Akazien zu Hause sind. Sie sollten für ein Bad dennoch besser den Pool im Camp bevorzugen. Wer mag, begleitet am Nachmittag einen ansässigen Massai (gegen Mehrpreis) auf einen Spaziergang rund um das Camp. Wir erfahren Wissenswertes über das Leben der Massai im Einklang mit der Natur und was das Ökosystem hier so besonders macht. (F/M/A)

8. Tag, Donnerstag, 24.10.2019: Zu den Massai

Bei einer morgendlichen Pirschfahrt entlang des Tsavo Rivers freuen wir uns über die Tierwelt im Tsavo-West-Nationalpark, der für seine Artenvielfalt bekannt ist. Viele Löwen und Elefanten sind hier beheimatet, aber auch Giraffen, Leoparden, Gazellen, Antilopen und Wasserböcke leben hier. Der Park ist außerdem Heimat der letzten Spitzmaulnashörner der Region. Am späten Vormittag erreichen wir ein traditionelles Massai-Dorf. Im Gespräch mit einem Stammesangehörigen des Nomadenstammes erfahren wir Spannendes über den Alltag im Dorf und das Leben im Einklang mit der Natur. Während der größten Mittagshitze entspannen wir uns im Camp, bevor es am Nachmittag noch einmal auf Pirschfahrt geht. (F/M/A)

9. Tag, Freitag, 25.10.2019: Tsavo-West-Nationalpark

Bei einer letzten Pirschfahrt im Tsavo-West-Nationalpark haben wir noch einmal Gelegenheit, die Big Five zu entdecken. Unterwegs bewundern wir die Roaring Rocks, die brüllenden Felsen, die den Mau-Mau-Kriegern während Kenias Unabhängigkeitskrieg als Unterschlupf dienten. Am Nachmittag erreichen wir schließlich den Indischen Ozean und können uns den Safaristaub im kristallklaren Wasser abspülen. Beim Abschiedsabendessen lassen wir die vergangenen Tage Revue passieren. (F/M/A)

10. Tag, Samstag, 26.10.2019: Out of Africa

Der Vormittag steht zur freien Verfügung für ein letztes Bad im Pool oder Meer. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen von Mombasa und nachmittags Rückflug mit Qatar Airways nonstop nach Doha mit Landung kurz vor Mitternacht (Flugdauer ca. 6 Std.). (F)

11. Tag, Sonntag, 27.10.2019: Zurück in Deutschland

In den ersten Stunden des neuen Tages Weiterflug mit Qatar Airways nonstop nach Frankfurt (auf Anfrage München) mit Ankunft am Morgen (Flugdauer ca. 6 Std.).

Im angegebenen Zeitraum bieten wir 10 Abreisetermine an.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den nächsten verfügbaren Abreisetermin innerhalb des angegebenen Zeitraums.

 

Termine 2020DZEZDZEZ
GrundreiseVerlängerung
27.02.–08.03.202995 €3470 €3340 €3890 €
19.03.–29.03.202995 €3470 €3340 €3890 €
07.05.–17.05.202995 €3470 €3290 €3840 €

ab 2995,– € Doppelzimmer

ab 3470,– € Einzelzimmer

ab 3290,– € Doppelzimmer (mit Verlängerung)

ab 3840,– € Einzelzimmer (mit Verlängerung)

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Qatar Airways von Frankfurt über Doha nach Nairobi und zurück von Mombasa über Doha nach Frankfurt
  • Rail&Fly inclusive zum/vom deutschen Abflugsort in der 2. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 160 €)
  • Transfers, Rundreise und Wildbeobachtungsfahrten in Kenia mit Geländewagen (max. 6 Personen pro Fahrzeug)
  • 8 Übernachtungen mit Vollpension in guten Hotels, Lodges und Camps, Unterbringung in Doppelzimmern bzw. festen Zelten mit Bad oder Dusche/WC
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reiseleitung in Kenia (pro Fahrzeug, Driver-Guide)
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Wildbeobachtungsfahren lt. Programm
  • Mineralwasser während der Safari-Fahrten
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren (ca. 260 €)
  • Klimaneutrale Geländewagen-/Bus-/Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Ein Reiseführer pro Buchung
  • Nicht enthaltene Extras: Zusätzliche Ausflüge (Ausflug Massai Walk 15 €) sowie Veranstaltungen, die gegen Mehrpreis ausgeschrieben sind bzw. als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind.

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Karte

Karte wird geladen - bitte warten...

  -1.298920, 36.858800

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Weitere Reisen

Ein Netz von Karawanenstraßen zwischen Asien und Europa bildete einst die antike Seiden­straße.

20200123155354