Italien - Liparische Inseln

Unbekanntes Juwel im Mittelmeer

Italien – Liparische Inseln: Unbekanntes Juwel im Mittelmeer

Milazzo – Lipari – Alicudi – Filicudi – Panarea – Stromboli – Salina – Vulcano – Linguaglossa

Einsame Badebuchten, beeindruckende Lavalandschaften und malerische Hafenorte – die Äolischen Inseln nördlich von Sizilien gelten noch als Geheimtipp für Urlauber. Der Legende nach lebte hier einst der griechische Gott des Windes Aiolos, der dem auch als Liparische Inseln bekannten Archipel seinen Namen gab. Die vulkanischen Eilande tauchten einst aus den Tiefen des Meeres auf und bieten heute alles für die perfekte Auszeit am Mittelmeer. Zu den Höhepunkten zählt der Vulkan Stromboli auf der gleichnamigen Insel, der bis heute regelmäßig Lava und Gestein versprüht, für Entspannung sorgen die mineralstoffreichen Schwefelquellen und Fangopools auf Vulcano. Folgen Sie für einen Tag dem internationalen Jetset auf die mondäne Insel Panarea und genießen Sie die Ruhe der ursprünglichen Insel Alicudi, auf der es nicht einmal Straßen gibt. Von der Hauptinsel Lipari aus erkunden Sie in einer Woche die sieben bewohnten Liparischen Inseln, die allesamt zum UNESCO-Welterbe zählen und mit wunderschönen Wanderpfaden, einmaligen Ausblicken und mediterranen Köstlichkeiten begeistern.

Bitte beachten Sie: Für unsere Reisen gilt die 2-G-Regelung. Das heißt: Voraussetzung zur Teilnahme an der Reise ist der Nachweis einer vollständigen Covid-19-Impfung oder ein Genesenen-Zertifikat.

Die Hotels bei Ihrer Reise:

Hotel Milazzo: Das Vier-Sterne-Hotel befindet sich nur wenige Minuten vom Hafen entfernt und bietet modern eingerichtete Zimmer teils mit Terrasse und Meerblick. Das Restaurant serviert mediterrane Küche und ist auf sizilianische Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten spezialisiert.

Hotel La Villetta Lipari: Das rund vier Kilometer vom Stadtzentrum von Lipari entfernte Aparthotel im mediterranen Stil begeistert mit schöner Hanglage und einem herrlichen Blick über die Bucht von Canneto. Die hellen Studios verfügen über ein Badezimmer, einen Essbereich mit Pantryküche sowie zum Teil über einen Balkon oder eine Terrasse. Zur weiteren Ausstattung des Vier-Sterne-Hauses zählen ein Außenpool, ein Fitnessraum und eine große Terrasse mit Meerblick.

Hotel Mareneve Linguaglossa: Das 2015 neu eröffnete Vier-Sterne-Resort empfängt seine Gäste mit einem atemberaubenden Blick auf den Ätna. Vom Garten oder aus dem Whirlpool eröffnet sich eine einzigartige Aussicht auf den Vulkan, hinter dem am Abend die Sonne versinkt. Die elegant eingerichteten Zimmer sind mit WLAN, Klimaanlage, TV, Minibar sowie Balkon oder Terrasse ausgestattet.

Bildquelle: GLOBALIS Erlebnisreisen

Highlights

  • UNESCO-Weltnaturerbe „Äolische Inseln“ mit aktivem Vulkan Stromboli
  • Malerisches Lipari mit hübscher Altstadt und guten Einkaufsmöglichkeite
  • Panarea – Die Insel der Reichen und Schönen
  • Fangopools und Schwefelbäder auf Vulcano
  • Ursprüngliche Natur auf Alicudi und Salina➔ Geheimnisvolle Grotten von Filicudi
  • CO2-Kompensation für den Flug im Preis enthalten

Reiseverlauf

1. Tag: Flug von Deutschland nach Catania

Sie fliegen nach Catania und fahren entlang der malerischen Küstenlandschaften im Nordosten Siziliens bis nach Milazzo. Check-in im Hotel Milazzo mit Abendessen.

2. Tag: Überfahrt nach Lipari

Die quirlige Hafenstadt Milazzo ist das Tor zu den Äolischen Inseln und so geht es am Vormittag mit der Fähre nach Lipari. Der griechischen Mythologie nach beherbergte die größte und meistbesuchte Insel des Archipels bereits Odysseus auf seinen Irrfahrten und verzaubert mit atemberaubenden Schluchten und wunderschönen Buchten. Bei einem Stadtrundgang erkunden Sie zunächst die malerische Altstadt des Hauptortes Lipari mit ihrem beeindruckenden Burgberg samt Festung aus dem 16. Jahrhundert. Sehenswert ist auch die Kathedrale San Bartolomeo. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Genießen Sie die gemütliche Inselatmosphäre und probieren Sie in den hübschen Geschäften lokale Delikatessen wie frische Kapern oder ein Glas Malvasia-Wein. Check-in im Hotel La Villetta.

3. Tag: Inseltour nach Alicudi und Filicudi

Mit Alicudi steht heute die ursprünglichste Insel des Archipels auf dem Programm. Das kleine Eiland mit seinen steilen, kargen Hängen hat keine Straßen, hier sind die Häuser über schmale Steintreppen verbunden und Maulesel gelten noch heute als wichtiges Transportmittel. Die wenigen Bewohner leben von Landwirtschaft und Weinbau, vor allem Kapern, Feigen und Mandeln gedeihen auf dem vulkanischen Boden. Anschließend setzen Sie mit dem Boot auf die älteste der Äolischen Inseln über. Filicudi erhob sich vor rund einer Million Jahren aus dem Meer und ist heute für seine zahlreichen Grotten bekannt. Zu den Schönsten zählt die Grotta del Blue Marino, die Seehundgrotte, die mit ihren eindrucksvollen Licht- und Schattenspielen begeistert. Rückfahrt nach Lipari.

4. Tag: Mondänes Panarea und Vulkaninsel Stromboli

Traumhafte Strände und tiefblaues Wasser locken jeden Sommer den Jetset nach Panarea. Die kleine Insel zeigt sich äußerst elegant und begeistert mit schneeweißen Häusern, engen Gässchen und malerischer Blumenpracht. Auf nur dreieinhalb Quadratkilometern bewohnen knapp vierhundert Einwohner die Ostküste, im kaum besiedelten Westteil locken eindrucksvolle Naturerlebnisse. Am Nachmittag führt die Reise auf die berühmte Insel Stromboli mit dem gleichnamigen Vulkan, über dessen Gipfel fast immer eine Rauchfahne schwebt. Bereits vom Boot aus können Sie mit etwas Glück die roten Lavafontänen aufsteigen sehen, an Land bestaunen Sie typische Vulkanlandschaften, schwarze Sandstrände und die Feuerrutsche „Sciara del Fuoco“, wo heiße Lava teilweise bis ins Meer fließt. Rückkehr zum Hotel auf Lipari.

5. Tag: Bootsfahrt zur grünen Insel Salina

Heute setzen Sie mit dem Boot nach Salina über. Die zweitgrößte Insel des Archipels wird oftmals als grüne Perle bezeichnet, auf fruchtbaren Böden gedeihen hier wilde Kapernsträucher und die für die Region typischen Malvasiatrauben. Gleich sechs erloschene Vulkane prägen das Profil der Insel, zwei große Kegel erheben sich wie Zwillinge aus dem Meer und gaben dem Eiland einst ihre griechische Bezeichnung Didyme. Der heutige Name entstammt den großen Seen im Süden, die in der Römerzeit zur Salzgewinnung genutzt wurden. Auf einer Bootsfahrt rund um die Insel entdecken Sie die grüne Vulkaninsel und können – sofern die Zeit es zulässt – bei einer kleinen Wanderung die beeindruckende Natur hautnah erleben. Rückfahrt nach Lipari.

6. Tag: Vulkanlandschaften auf Vulcano

Mit der Fähre geht es heute auf die drittgrößte Insel des Äolischen Archipels. Vulcano wurde nach dem römischen Gott des Feuers benannt und beeindruckt mit seinem knapp 400 m hohen Vulkan Gran Cratere. Überall treten Rauchschwaden und Gaswolken aus, die das Lavagestein gelblich färben und eine Landschaft wie aus einer anderen Welt zaubern. Die Bade- und Kurinsel lockt zudem mit hübschen Strandbuchten und mineralstoffreichen Bädern, die bei Einheimischen und Urlaubern gleichermaßen beliebt sind. Unternehmen Sie einen Spaziergang zur schwarzen Sandbucht „Sabbie Nere“ oder in das „Valle di Mostri“, das seinen Namen von den großen, monsterartigen Lavabrocken erhielt. Rückkehr nach Lipari.

7. Tag: Weiterreise zum Ätna auf Sizilien

Nachdem Sie alle sieben bewohnten Inseln des Äolischen Archipels kennengelernt haben, kehren Sie mit der Fähre nach Sizilien zurück. Ganz in der Nähe des berühmten Ätna checken Sie im Hotel Mareneve im barocken Ort Linguaglossa am Nordosthang des Vulkans ein und genießen den letzten Abend der Reise mit italienischen Köstlichkeiten.

8. Tag: Rückflug

Heute heißt es leider Abschied nehmen vom sonnigen Süden Italiens. Sie fahren zum Flughafen Catania und fliegen nach Deutschland zurück.

Reisen zu Corona-Zeiten:

Ihre Gastgeber und Globalis Erlebnisreisen achten auf die Gesundheit ihrer Gäste und Mitarbeiter. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir in den Hotels und bei den Ausflügen auf ein striktes Gesundheits-Management zu Ihrem Wohle achten. Hierzu gehören ein umfangreiches Desinfektions-Programm in den Hotels und einige Verhaltensregeln, welche wir Ihnen vor der Abreise näherbringen. Kein Grund zur Sorge, ganz im Gegenteil: es macht das Reisen für uns alle sicher und zum Vergnügen!

Für unsere Reisen gilt die 2-G-Regelung. Das heißt: Voraussetzung zur Teilnahme an der Reise ist der Nachweis einer vollständigen Covid-19-Impfung oder ein Genesenen-Zertifikat.

Termine

8 Tage / 7 Nächte

30.08. bis 06.09.2022 Saisonzuschlag + 100,- € p.P.
12.09. bis 19.09.2022 Saisonzuschlag + 100,- € p.P.
15.10. bis 22.10.2022
20.10. bis 27.10.2022

Flüge ab/an:
Frankfurt mit Lufthansa
München mit Lufthansa
Stuttgart mit Eurowings

Reisepreise

Preis pro Person im Doppelzimmer: 1.895,- €
Einzelzimmerzuschlag pro Person: 395,- €
zzgl. Saisonzuschlag

Eingeschlossene Leistungen

  • Rail & Fly 2. Klasse zum Abflughafen und zurück
  • Linienflug nach Catania und zurück
  • CO2-Kompensation des Flugs über atmosfair
  • Flugabhängige Steuern und Gebühren
  • Transfers im Zielgebiet lt. Programm
  • 1 x Übernachtung in Milazzo im Hotel Milazzo (Landeskat. 4 Sterne)
  • 5 x Übernachtung in Lipari im Hotel Villetta (Landeskat. 4 Sterne)
  • 1 x Übernachtung in Linguaglossa im Hotel Mareneve (Landeskat. 4 Sterne)
  • 7 x Frühstück im Hotel
  • 7 x Abendessen im Hotel
  • Fährschiffüberfahrt nach Lipari und zurück
  • Bootsfahrt nach Alicudi und Filicudi mit Besuch der Inseln
  • Bootsfahrt nach Panarea und Stromboli
  • Tagesausflug mit Boot zur grünen Insel Salina
  • Bootsfahrt nach Vulcano und Erkundung der Insel
  • Kofferbeförderung in Lipari
  • Deutschsprachige Reiseleitung während der Reise vor Ort
  • Reiseliteratur

Nicht im Reisepreis eingeschlossen:
In Italien wird eine Bettensteuer in Höhe von ca. 2,- € pro Nacht/Person (Stand Dezember 2021) erhoben, die im Hotel von jedem Reisegast bei Abreise direkt zu entrichten ist. Für die Einschiffung zu den Liparischen Inseln ist insgesamt eine Gebühr von 8,- € pro Person vor Ort zu entrichten.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Ausschreibung und für die Durchführung der Reise ist der Veranstalter GLOBALIS Erlebnisreisen GmbH, Uferstraße 24, 61137 Schöneck

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Karte

Karte wird geladen - bitte warten...

  38.468200, 14.954700

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Weitere Reisen

Norwegen begeistert mit einer spektakulären Landschaft. Beeindruckende Fjorde, imposante Berge und rauschende Wasserfälle erwarten Sie in der ursprünglichen Natur des Landes. Per Schiff und Bahn reisen Sie den norwegischen Landschaftsrouten entlang. Darüber hinaus entdecken Sie die sehenswerten Städte Oslo und Bergen.

20220507172941

Hamburg & die Elbphilharmonie: Seit 2002 ist der Österreicher Franz Welser-Möst Musikdirektor des Cleveland Orchestras. Und für das erste der beiden Konzerte im „Elbphilharmonie Sommer“ hat er Werke der Landsmänner Anton Bruckner und Alban Berg ausgewählt. Werden Sie Ohrenzeuge von Anton Bruckners kolossaler, dem „lieben Gott“ gewidmeten Neunten, die 1932 und damit erst 36 Jahre nach seinem Tod in München uraufgeführt wurde.

20220505101610

Hamburg & die Elbphilharmonie: Seit 2012 leitet der Kanadier Yannick Nézet-Séguin mit dem Philadelphia Orchestra eines der Flaggschiffe der US-amerikanischen Orchesterlandschaft. Trotzdem fühlt er sich nicht als Star. Wie mitreißend und einfühlsam zugleich er seine Rolle als Diener der Musik interpretiert, beweist er mit der georgischen Geigerin Lisa Batiashvili sowie Werken von Szymanowski, Chausson und Beethoven.

20220505094301