Japans Höhepunkte aktiv erleben

Mit seinen 17 Unesco-Weltkulturstätten wurde Kyoto zu Recht zur kulturellen Hauptstadt Japans ernannt. Eines der Highlights während unserer Besichtigungen in Kyoto ist der Besuch der Burg Nijo (Unesco-Weltkulturerbe).

Eindrücke

Fotos: © Wikinger Reisen

Highlights

  • Kirschblüte im Frühjahr, Fuji-Besteigung im Sommer, Laubfärbung im Herbst
  • Tiefe Einblicke in die besondere, fernöstliche Kultur

Reiseverlauf

1. Tag

Auf nach Japan

2. – 5. Tag: Kyoto

Mit seinen 17 Unesco-Weltkulturstätten wurde Kyoto zu Recht zur kulturellen Hauptstadt Japans ernannt. Eines der Highlights während unserer Besichtigungen in Kyoto ist der Besuch der Burg Nijo (Unesco-Weltkulturerbe). Auch in den Tempeln des Silbernen und des Goldenen Pavillons tauchen wir voll und ganz in die Kultur ein. Wir nutzen öffentliche Verkehrsmittel, erkunden die Stadt mit dem Rad und wandern teilweise entlang alter japa­nischer Häuser und durch Bambuswälder in der Bergregion Takao. GZ ca. 3 Stunden. Hier besuchen wir zudem den 1994 von der Unesco zum Weltkulturerbe ernannten buddhistischen Zen-Tempel Tenryuji, der zu den ersten der fünf großen Zen-Tempeln gehört.

6. – 7. Tag: Hiroshima

Das schnellste Transportnetz Japans sind die Shinkansen-Züge. Die Strecke Kyoto ­– Hiroshima bewältigen sie in nur 2 Stunden (380 km). In Himeji stoppen wir für den Besuch der „Burg des weißen Reihers“ (Unesco-Weltkulturerbe), die imposant gen Himmel ragt und durch ihre fast ausschließlich weiße Fassade ins Auge sticht. In der weltberühmten Hafenstadt Hiroshima besuchen wir die Gedenkstätte, die an den Abwurf der Atombombe von 1945 erinnert. Ein Ausflug auf die Insel Miyajima bringt uns eine weitere Unesco-Weltkulturstätte näher – den shintoistischen Schrein Itsukushima. Hier steigen wir auf die Anhöhe Misen (530 m), von der wir einen herrlichen Blick über die Inlandsee genießen. GZ ca. 2,5 Stunden.

8. – 9. Tag: Fuji-Hakone-Nationalpark

Per Shinkansen gelangen wir zum Nationalpark, in dessen Mitte der heilige Berg Fuji (Unesco-Weltkulturerbe) thront. Während der Wanderung auf den Kintokiyama ­haben wir bei gutem Wetter einen traumhaften Blick auf den Hakone-Krater und den ­Fuji-san. GZ ca. 3 Stunden. Eine weitere kurze Wanderung unternehmen wir auf dem Tokaido, einem alten Postweg, der früher Tokyo mit Kyoto verband.

10. Tag: Fuji – Kamakura – Tokyo

In Kamakura hatte im 12. Jh. der erste Shogun seinen Hauptsitz errichtet. Wir starten zu einer Kulturwanderung. Der Engaku-ji ist einer der fünf großen Zen-Tempel in Kamakura, weiter treffen wir auf den Tokei-ji, den Jochi-ji und den Großen Buddha. GZ 1 – 2 Stunden.

11. Tag: Tokyo

Das Besichtigungsprogramm führt uns unterschiedliche Gesichter der Megacity Tokyo vor Augen. Wir besuchen den Meiji-Schrein, der sich in einem weitläufigen Park befindet, und mischen uns unter die Gläubigen im Kannon-Tempel. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstraße Nakamise-dori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne. Wir unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Sumida-Fluss. ­Einen großartigen Panoramablick genießen wir von der ca. 200 m hohen Plattform des höchsten Rathauses der Welt.

12. Tag: Ausflug Nikko-Nationalpark

Mit der Bahn geht es in den Nikko-Nationalpark mit seinem weitläufigen, prunkvollen Schrein-Tempel-Komplex (Unesco-Weltkultur­erbe). Beeindruckend sind die Schöpfungen der Holzschnitzkunst am Toshogu. Nikkos wichtigster Schrein wurde im 17. Jh. zur Zeit der Blüte von Architektur und Kunst geschaffen.

13. Tag:

Rückreise

Termine

17.03.–29.03.202022.03.–03.04.2020
06.04.–18.04.202011.04.–23.04.2020
04.07.–16.07.202012.08.–24.08.2020
17.08.–29.08.202002.11.–14.11.2020
14.11.–26.11.2020

Reisepreis pro Person

ab 3955 €

Leistungen

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Osaka oder Nagoya und zurück von Tokyo
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Schnellzug, Bus, Taxi)
  • 11 Hotelübernachtungen in DZ mit Bad oder Dusche/WC
  • Termine 04. 07. und 17. 08.: 10 Übernachtungen in Mittelklassehotels in DZ mit Bad oder Dusche/WC, 1 Übernachtung auf einer Berghütte im Schlafsaal mit  sanitären Gemeinschaftseinrichtungen
  • 11 × Frühstück
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Karte

Karte wird geladen - bitte warten...

  35.023100, 135.763000

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Weitere Reisen

Malerische Fischerdörfer an schroffen Felsklippen laden mit ihren wunderschönen Gässchen zum Spazierengehen ein.

20200213150508

Italien ist schön. Und ganz besonders im Piemont, das sich mit seinen Weinbergen am Fuße mächtiger Berge ausbreitet. Vor allem Genießer haben hier gute Karten: Trüffel, Pasta, Risotto … und die Auswahl an berühmten Weinen ist riesig.

20191121105946