Sagenumwobenes Land der Highlander

Schottland

Von der Isle of Skye über die Highlands nach Edinburg

Schottland – im hohen Norden Großbritanniens beeindruckt durch landschaftliche Schönheit, hohe Berge, tiefe Täler und unergründliche Seen (Lochs). Überall in Schottland ist die vielfältige Geschichte präsent. Wandeln Sie auf den Spuren von Macbeth und Maria Stuart, Rob Roy, William Wallace oder der Highlander. Schottland – es erwartet Sie eine faszinierende Mischung aus Kultur und Natur!

 

Reiseverlauf

1. Tag: Deutschland – Edinburgh – Fort William

Sonderflug vom gebuchten Flughafen nach Edinburgh. Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel in Fort William. Hier 1 Nacht. (A)

2. Tag: Fort William – Fähre nach Skye – Isle of Skye – Inverness

Am heutigen Vormittag brechen Sie nach Mallaig auf, dem Fährehafen zur Isle of Skye. Auf der Fahrt dorthin sehen Sie das Glenfi nnan-Monument, die Statue eines Highland-Clanchefs. Diese wurde an der Stelle errichtet, wo Bonnie Prince Charlie die Clans versammelte, um den später verheerend endenden Aufstand von Culloden 1745 vorzubereiten. Die kurze Überfahrt von Mallaig nach Armadale bringt Sie zur Südspitze der Isle of Skye. Sie setzen Ihre Reise nach Norden fort, durch die imposanten Cuillin Hills zu dem kleinen Fischerort Portree. Dort haben Sie Zeit zur freien Verfügung, um an dem malerischen Hafen spazieren zu gehen oder in Portree zu bummeln. Sie verlassen Skye über die neu errichtete „Skye Bridge” bei Kyleakin. Schließlich haben Sie Gelegenheit zu einem kurzen Fotostopp beim Eilean Donan Castle, dem großartigen Drehort des Filmes „Highlander”. Weiterfahrt in die Highlands. 3 Nächte in Strathpeff er. (F, A)

3. Tag: Ganztagesausflug Wester Ross – Inverewe Garden

Tagesausflug in die Gegend von Wester Ross. Ihre erste Station ist die Corrieshalloch- Schlucht. Am Eingang des Tales sehen Sie den Measach-Wasserfall. Der Fluss wird kurz unterhalb dieses Wasserfalls von einer Hängebrücke überspannt, die von John Fowler (1817-1889) errichtet wurde. Fowler ist bekannt als Konstrukteur der Eisenbahnbrücke über den Firth of Forth bei Edinburgh. In Poolewe besuchen Sie Inverewe Garden, den weltberühmten Garten, der von dem viktorianischen Gartenarchitekten Osgood Mackenzie auf einer ursprünglich unfruchtbaren Halbinsel am Ufer des Loch Ewes angelegt worden war. Exotische Pflanzen aus aller Herren Länder blühen hier wegen des durch den Nordatlantikstrom milden Klimas. Bei einem Spaziergang werden Sie die wunderschönen Ausblicke auf das gegenüberliegende Seeufer mit Nadelwäldern genießen. (F, A)

4. Tag: Ganztagesausflug Loch Ness – Urquhart Castle

Ihre Reise führt Sie heute nach Loch Ness. Loch Ness ist ein beeindruckender See: 38,5 km lang, 213 m tief und somit der größte Süßwasserspeicher der britischen Inseln. Weltberühmt ist er aber aufgrund seines mysteriösen Bewohners, des Loch- Ness-Monsters. Am Ufer von Loch Ness sehen Sie auch die Ruinen des Urquhart Castle, eine der größten Burgen Schottlands. Im Jahr 1689 begann ihr Verfall und 1692 wurde sie sogar gesprengt, um ihre Einnahme durch Jakobiten zu verhindern. Der größte Teil der heute noch zu sehenden Überreste und auch der Turm stammen aus dem 16. Jahrhundert. Unterwegs besuchen Sie ein Kiltmacher. Hier erfahren Sie Historisches und Interessantes zur Herstellung des schottischen Kilts, der traditionellen Kleidung der Schotten. (F, A)

5. Tag: Inverness – Pitlochry – Dunkeld Cathedral – Stirling

Heute fahren Sie Richtung Stirling. Sie machen Station in Pitlochry, einem netten Ferienort in den Highlands mit eleganter viktorianischer Architektur. Sie können dort den Staudamm und die Fischleiter besichtigen, diese wurde gebaut, um den Fischen ihren natürlichen Weg stromaufwärts zu ermöglichen. Ihnen werden die traditionellen kleinen Geschäfte und die pittoreske Lage der Innenstadt gefallen. Weiterfahrt nach Dunkeld, etwa 20 km nördlich von Perth. Das vom National Trust vollständig instandgesetzte Dorf erstreckt sich am Fluss Tay, dessen romantische Ufer zu Spaziergängen einladen. Sie besuchen Dunkeld Cathedral. Den Eingang ziert ein hübsches schmiedeeisernes Tor. Ein wunderschöner Garten am Flussufer mit altem Baumbestand umgibt das Bauwerk. Vom 13. bis 15. Jahrhundert dauerte die Errichtung dieser Kirche, die zweimal zerstört wurde: einmal Dank der Predigt von John Knox und das zweite Mal während des Jakobiterkrieges im Jahre 1689. Lediglich den Chor hat man restauriert und zu einer Kirche umgestaltet. Angeblich liegen hier die Gebeine des heiligen Columba begraben, des großen Glaubensverkünders und Klostergründers des Mittelalters. 3 Nächte bei Stirling. (F, A)

6. Tag: Ganztagesausflug Edinburgh

Heute Morgen beginnt das Programm mit einer Stadtrundfahrt in Edinburgh, auf der Sie vieles über den Gegensatz zwischen der georgianischen „New Town” aus dem 18. Jahrhundert mit ihren breiten, baumbestandenen Straßen und eleganten Plätzen und der mittelalterlichen „Old Town” erfahren werden. Die „Royal Mile”, Lebensader des alten Stadtviertels, verläuft vom Holyrood- Palast zum Edinburgh Castle. Natürlich besuchen Sie diese, das Stadtbild prägende, auf einem 120 m hohen Felsen gelegene Burg. Zu sehen gibt es hier die schottischen Kronjuwelen und den „Stone of Destiny”, den schottischen Krönungsstein. Sie können außerdem die Privatgemächer Maria Stuarts besichtigen, sowie das älteste Gebäude Edinburghs, die St. Margaret’s Chapel aus dem 11. Jahrhundert und die aus dem 15. Jahrhundert stammende Kanone „Mons Meg“. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um Edinburgh auf eigene Faust zu erkunden. Besuchen Sie eines der vielen Museen und Galerien im Stadtzentrum oder bummeln Sie durch die modisch-eleganten Geschäfte der Princes Street oder durch die traditionellen Geschäfte entlang der Royal Mile. (F, A)

7. Tag: Zusatzausflug: Stirling Castle und Loch Katrine

Sie fahren nach Stirling. In Schottlands einstiger Hauptstadt wurden Unabhängigkeitskriege ausgetragen und Siege errungen. Monarchen herrschten hier über 3.000 Jahre lang in königlichem Glanze und Kaufl eute und Handwerker gingen im Schatten des Schlossbergs ihrem Handel nach. Noch heute können Sie den Duft der Vergangenheit spüren, wenn Sie durch die Altstadt schlendern oder das eindrucksvolle Schloss betreten. Sie besuchen Stirling Castle, prachtvoll sowohl aufgrund seiner Lage, als auch seiner Architektur. Von außergewöhnlichem Interesse sind der Rittersaal und das Torhaus von James IV., der wunderbare Palast James V., die von James VI. umgestaltete königliche Kapelle und die Verteidigungsanlagen aus dem 16. und 18. Jahrhundert. Das Schloss war eine beliebte königliche Residenz und der Geburtsort von James II. im Jahr 1430. Anschließend fahren Sie in die liebliche Hügellandschaft der Trossachs. Diese Landschaft war für die schottische Geschichte und Literatur von entscheidender Bedeutung. Sie unternehmen einen Spaziergang am malerischen Loch Katrine. (F, A)

8. Tag: Edinburgh – Deutschland

Transfer zum Flughafen Edinburgh und Rückflug nach Deutschland. (F)

Termine und Preise

AbflugterminePreis 2 Pers.Preis 1 Pers.
03.05.2018 (ab/bis Lübeck)1.579 €1.779 €
10.05.2018 (ab/bis Berlin Tegel)1.579 €1.779 €
17.05.2018 (ab/bis Bremen)1.579 €1.779 €
24.05.2018 (ab/bis Saarbrücken)1.579 €1.779 €
31.05.2018 (ab/bis Hannover)1.599 €1.799 €
07.06.2018 (ab/bis Dortmund)1.599 €1.799 €
21.06.2018 (ab/bis Memmingen)1.599 €1.799 €

Leistungen

  • DERTOUR-Sonderflug vom gebuchten Flughafen nach Edinburgh und zurück  inkl. Gebühren (Stand: 7/2017)
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • 7 Nächte in Hotels der Mittelklasse
  • 7 x Frühstück, 7 x Abendessen
  • Rundreise und Besichtigungen lt. Programm
  • Fährüberfahrt Isle of Skye
  • Eintrittsgelder (Urquhart Castle, Inverewe Gardens, Dunkeld Cathedral, Edinburgh Castle)
  • örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
  • Informationsmaterial, Reiseführer

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Karte

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Foto: DER Touristik

Ihr Reisebericht

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Bitte beachten Sie, dass es einige Zeit dauern kann, bis ihr Reisebericht auf der Seite sichtbar ist.