Silvester in Málaga

Temperamentvoller Jahreswechsel unter andalusischer Sonne

Silvester bei frühlingshaften Temperaturen unter der Sonne Andalusiens!

Auch im Dezember wird es im Süden Spaniens nicht kalt  erleben Sie den Jahreswechsel am Mittelmeer unter Palmen! Ausgangspunkt vieler Ausflüge ist das kosmopolitische Málaga an der Küste, mit schöner Seepromenade, kleiner Altstadt und einer beeindruckenden Sammlung von Picassos Meisterwerken. Je einen Tag nehmen Sie sich für Córdoba mit verwinkelter Altstadt und der einzigartigen Mezquita-Kathedrale und für Granada mit der weltberühmten Alhambra, dem Juwel maurischer Architektur. Wer möchte, erkundet außerdem Ronda, die Heimat der ältesten Stierkampfarena der Welt. Immer wieder werden Sie mit Tapas, Vino & Co auch kulinarisch verwöhnt. Den Jahreswechsel feiern Sie spanisch-temperamentvoll in ihrem historischen Hotel an Málagas schöner Küste.

Ihr Hotel

Gran Hotel Miramar 5*

Eindrücke

Fotos: © Windrose Finest Travel

Highlights

  • Luxuriös Wohnen – Hotellegende Gran Hotel Miramar zwischen Strand und Altstadt
  • Historisches Córdoba – Mezquita-Kathedrale und verwinkelte Júderia
  • Einmalig schön – Alhambra in Granada
  • Kulinarisches Verwöhnprogramm – Olivenöl, Wein und Tapas
  • Olá – Silvester mit spanischem Temperament

Reiseverlauf

1. Tag FLUG NACH MÀLAGA

Am Morgen Flug mit Lufthansa oder Swiss nach Málaga (Flugdauer ca. 3 Std.). Anschließend Transfer zum Luxus-Resort Gran Hotel Miramar. Das Hotel wurde vor fast 100 Jahren errichtet und bietet alle modernen Annehmlichkeiten im einzigartigen, historischen Ambiente. Während eines Spaziergangs am Nachmittag lernen Sie die Altstadt Málagas kennen. Schlendern Sie durch die weihnachtlich geschmückten Gassen und lassen Sie sich von funkelnden Lichtern verzaubern. Auf Ihrem Weg besuchen Sie unter anderem das Museo Picasso, das sich im Buenavista-Palast, unweit des Geburtsorts Pablo Picassos befindet. Die Ausstellung mit ihren rund 200 Exponaten nimmt Sie mit auf eine Reise durch alle Schaffensperioden des Künstlers. Vor dem Abendessen kehren Sie in der mehr als 170 Jahre alten Bodega Casa de la Guardia ein, um den süßen Malagawein zu probieren, der in uralten Fässern gereift ist. Tapas mit internationalem Kick genießen Sie zum Welcome Dinner in der Vinoteca Los Patios de Beatas. Die Kombination aus Weinhandlung und Restaurant garantiert auch eine herausragende Weinauswahl – lassen Sie sich von Besitzer und Sommelier Julián Sanjuán inspirieren, der bereits mehr als 25.000 Weine degustiert hat. (A)

2. Tag CÓRDOBA

Ein Tagesausflug führt Sie heute nach Córdoba, wo Vergangenheit und Gegenwart miteinander verschmelzen. Die Altstadt gehört zum UNESCO-Welterbe und besticht durch ein verwirrend-schönes Gassengewirr, das durch zahlreiche Plätze und weißgetünchten Innenhöfen besticht. Im Zentrum der Altstadt befindet sich die Mezquita-Kathedrale: In die maurische Moschee wurde Ende des 16. Jahrhunderts ein gotisches Kirchenschiff integriert. Auch das Minarett wurde durch einen Glockenturm ersetzt. Die riesige Gebetshalle ruht bis heute auf 856 schlanken Säulen aus Marmor, Granit, Onyx und Jaspis. Diese Mischung aus schlichten maurischen Bögen und prunkvoller Gotik auf engstem Raum ist weltweit einmalig und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Spaniens. Außerdem besuchen Sie die Judería, das ehemalige jüdische Viertel – hier steht eine der wenigen Synagogen, die in Spanien noch vorhanden sind und besichtig werden kann. Ihr Mittagessen nehmen Sie auf einem privaten Weingut ein. Selbstverständlich dürfen Sie dabei einige der erlesenen Tropfen des Gutes probieren. Anschließend besuchen Sie eine Ölmühle in der Region Baena; die Zeit ist ideal, denn im Dezember beginnt die Ernte der Früchte und damit die Ölherstellung. Die Oliven der Region gelten als besonders fruchtig und mild. Am Nachmittag fahren Sie zurück in Ihr Hotel. Lassen Sie den Abend mit einem Spaziergang am nahen Hafen ausklingen und genießen Sie in einem der zahlreichen Restaurants ein traditionelles Abendessen. (F/M)

3. Tag GRANADA

Nach dem Frühstück geht es für Sie nach Granada, wo zunächst die Kathedrale in der Innenstadt auf dem Programm steht. Durch die lange Bauzeit von insgesamt 181 Jahren und immer wieder wechselnde Baumeister besticht die Kathedrale heute durch einen besonderen Stilmix aus Gotik, Renaissance und Barock. Im Inneren ist es vor allem die enorme Höhe des Bauwerks, die beeindruckt, außerdem die zwei Orgeln und die geweißten Wände. In der angeschlossenen Grabkapelle Capilla Real sind Isabella I. von Kastilien und Ferdinand II. sowie weitere Könige in Gräbern aus weißem Carrara-Marmor beerdigt. Nach Ihrem Kathedralen-Besuch geht es weiter ins Viertel Albalcín zum Mirador de San Nicolás, von dem aus Sie einen spektakulären Blick auf die Alhambra haben. Nach einer kurzen Kaffeepause bewundern Sie dieses Meisterwerk der maurischen Architektur. Die Nasriden-Paläste überwältigen mit verspielten Arabesken und Ornamenten, kunstvollen Schnitzereien und Verzierungen. In kleinen Höfen plätschern kunstvoll gestaltete Brunnen und beeindruckend ist auch der riesige Palast Karls V., eine Arena in einem quadratischen Gebäude. Bei einem leichten Gourmet-Mittagessen lassen Sie die Eindrücke noch einmal Revue passieren. Anschließend geht es zurück nach Málaga, wo Sie entweder im Hotel entspannen, einen weiteren Stadtbummel unternehmen oder eines der zahlreichen Museen besuchen. Das Museo Carmen Thyssen Malaga zum Beispiel zeigt vor allem andalusische Maler des 19. Jahrhunderts. Im Automobilmuseum ist nicht nur die große Anzahl von Autos beeindruckend, sondern auch die Darstellung von Technik und Mode der jeweiligen Zeit. Am Abend trifft sich Ihre kleine Gruppe wieder. Im Restaurant Amador genießen Sie mit Blick auf Málaga ein gemeinsames Abendessen. (F/M/A)

4. Tag MÁLAGA

Erkunden Sie heute Málaga auf eigene Faust. Möchten Sie sich ein wenig treiben lassen und durch einige Läden stöbern, ist die Fußgängerzone in der Calle Marques de Larios das richtige Ziel für Sie. Zu dieser Jahreszeit bietet sich ein Spaziergang nach Einbruch der Dunkelheit an, um die wunderbare Weihnachtsbeleuchtung zu bestaunen, die bis Anfang Januar zu sehen ist. Verharren Sie dabei unbedingt an der Plaza de la Constitución, wo es neben einer beeindruckenden Lichtinstallation auch einen riesigen, beleuchteten Weihnachtsbaum zu sehen gibt. Alternativ unternehmen Sie mit Ihrer Reiseleitung einen Ausflug nach Ronda, dessen Altstadt malerisch auf einem rundum steil abfallenden Felsplateau liegt. Zuerst machen Sie Halt in der Nähe der alten römischen Stadt Acinipo, um ein familiengeführtes Weingut zu besuchen und sich verköstigen zu lassen. Anschließend Spaziergang durch die Gassen Rondas und Besuch der Stierkampfarena. Zurück in Málaga feiern Sie Silvester! Das Hotel bietet ein opulentes Silvester-Dinner und eine große Party, bei der das neue Jahr ausgelassen feiernd begrüßt wird. (F/G)

5. Tag MÁLAGA – RÜCKFLUG

Nach einem ausgiebigen Neujahrsfrühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen. Rückflug mit Lufthansa oder Swiss (Flugdauer ca. 3 Std.). (F)

Termine

28.12.2019 – 01.01.2020

Teilnehmerzahl: mindestens 8, maximal 16

Preise

ab 3390 € im Doppelzimmer

ab 4080 € im Einzelzimmer

Leistungen

  • Flüge in der Economy Class mit Lufthansa
  • Transfers und Ausflüge in komfortablen Fahrzeugen
  • 4 Übernachtungen im Hotel
  • Frühstück (F), 2 Mittagessen (M), 2 Abendessen (A), Silvestergala (G)
  • Eintrittsgebühren
  • Qualifizierte lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Hochwertige Reiseliteratur

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Karte

Karte wird geladen - bitte warten...

  36.721300, -4.421640

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Weitere Reisen

Bei dieser Erlebnisreise London erleben Sie die herausragende Oper Tosca von Giacomo Puccini im weltberühmten Royal Opera House in London.

20191004134446

„Tosca“ mit Anna Netrebko und „Werther“ mit Joyce DiDonato und Piotr Beczala an der MET, The Philadelphia Orchestra mit Sinfonien von Beethoven in der Carnegie Hall.

20190925193856