USA

The Civil Rights Trail

Foto: © Marco Polo Reisen GmbH: Bildquelle
© Atlanta CVB

Das Civil Rights Movement – die Bürgerrechtsbewegung der USA in den 1950er und 60er Jahren veränderte die ganze Welt

Folgen Sie auf dieser Reise den Spuren der mutigen Kämpfer für die rechtliche Gleichstellung der Afroamerikaner. Uns begegnen legendäre Namen wie Martin Luther King und Rosa Parks. Aber auch eher unbekannte, ebenso tapfere Aktivisten kreuzen unseren Weg. Von Atlanta über Montgomery, Birmingham, Jackson und Memphis bis nach Nashville genießen wir außerdem die einzigartige Kombination aus Musik, Kulinarik und Gastfreundschaft, wie man sie nur in den Südstaaten der USA findet.

Eindrücke

Fotos: © Marco Polo Reisen GmbH: Bildquelle
Montgomery, Capitol © Alabama Tourism/Art Meripol
Atlanta, King Center, Eternal Flame © Atlanta CVB
Memphis, Lorraine Motel © CRTNationalCivilRightsMuseum
Nashville, Witness Walls © Tennessee Tourism/Rick Smith
Jackson, Edgar Mevers Haus © Visit Jackson
Atlanta, Geburtshaus Martin Luther King © Atlanta CVB
Selma, Edmund Pettus Bridge © Alabama Tourism/Art Meripol
Jackson, Tugaloo College, Kapelle © Visit Jackson

Highlights

  • Eintrittsgelder (ca. 100,– €)
  • Klimaneutrale Bus-/Bahn-/Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Ein Reiseführer pro Buchung

Reiseverlauf

1. Tag, Fr: Flug nach Atlanta

„Rail & Fly inclusive“ in der 2. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland zum Abflugsort Frankfurt. Vormittags Linienflug mit American Airlines von Frankfurt über Charlotte nach Atlanta (Flugdauer ca. 13 Std.). Empfang am Flughafen und Transfer zu Ihrem Hotel.

2. Tag, Sa: Atlanta

Stadtrundfahrt durch Atlanta. Mit unserem Marco Polo Scout folgen wir den Spuren des berühmtesten Sohns der Stadt: Martin Luther King wurde 1929 in Atlanta geboren und lebte viele Jahre im Stadtteil Sweet Auburn. Wir besuchen die Ebenezer Baptist Church, sein Geburtshaus und sein Grab vor dem King Memorial Center. Auf dem Stadtteilmarkt, liebevoll auch „The Curb Market“ genannt, werden schon seit 1918 frische Waren gehandelt. Wir bummeln durch die Stände und treffen einige Händler, die uns zu einer Kostprobe ihrer Produkte einladen und uns ihre Geschichte erzählen. F

3. Tag, So: Montgomery

Im Center for Civil and Human Rights sind viele Schriftstücke von Martin Luther King zu sehen, aber auch aktuelle Themen wie Frauen- und Minderheitenrechte werden bewegend dargestellt. Wer mag, schaut anschließend beim Fernsehsender CNN hinter die Kulissen (gegen Mehrpreis, Ausflugspaket). Dann machen wir uns auf den Weg nach Montgomery. Unterwegs Halt an der Tuskegee Airmen National Historic Site, wo im Zweiten Weltkrieg eine afroamerikanische Jagdfliegerstaffel stationiert war, deren Piloten zu Vorkämpfern der Gleichberechtigung wurden. Nach Ankunft in Montgomery Besuch des Rosa Parks Museum. F

4. Tag, Mo: Montgomery und Selma

Der Tag beginnt im Civil Rights Memorial Center, das den Opfern der Bewegung gewidmet ist. Weitere wichtige Schauplätze in Montgomery sind die Dexter Avenue King Memorial Baptist Church sowie die Greyhound Station mit dem Freedom Riders Museum. Auf dem Weg nach Birmingham halten wir in Selma an der Edmund Pettus Bridge. Mehrfach wurden Märsche von Bürgerrechtlern hier gewaltsam von der Polizei gestoppt. Ankunft in Birmingham am Nachmittag. F

5. Tag, Di: Birmingham

Birmingham erlangte 1963 traurige Berühmtheit, als vier schwarze Mädchen bei einem rassistisch motivierten Bombenanschlag auf die 16th Street Baptist Church ums Leben kamen. Nur wenige Meter von der Kirche entfernt, erinnern lebensgroße Skulpturen im heutigen Kelly Ingram Park an brutale Übergriffe der Polizei gegen – meist noch minderjährige – Aktivisten. Im Birmingham Civil Rights Institute erwartet uns die Original-Gefängnistür, hinter der Martin Luther King seinen berühmten „Brief aus dem Gefängnis von Birmingham“ schrieb. F

6. Tag, Mi: Nach Jackson

Auf dem Weg nach Jackson halten wir in Tuscaloosa an der University of Alabama. Am Eingang zum Foster Auditorium erkämpften sich 1963 schwarze Studenten unter Schutz der Alabama National Guard Zugang zur Universität. Am späten Nachmittag erreichen wir Jackson. F

7. Tag, Do: Mississippi Freedom Trail

In Jackson folgen wir dem Mississippi Freedom Trail, der anhand verschiedener Stationen wichtige Ereignisse im Kampf der Bürgerrechtsbewegung in Erinnerung ruft. Wir besuchen unter anderem das Tougaloo College, das Haus des prominenten Bürgerrechtlers Medgar Evers, die Greyhound Station sowie das Mississippi Civil Rights Museum. F

8. Tag, Fr: Greenwood

Wir verlassen Jackson und fahren zunächst nach Ruleville mit einer Statue der Bürgerrechtlerin Fanny Lou Hammer. Weiter geht es nach Money zur Gedenkstätte des damals 14 Jahre alten Emmett Till, der beschuldigt wurde, einer weißen Frau nachgepfiffen zu haben. Daraufhin wurde er später gelyncht. Tagesziel ist Greenwood, wo uns ein Bewohner auf eine Rundfahrt durch seine Stadt mit dem berühmten Stadtteil Baptist Town mitnimmt. Aus erster Hand hören wir Geschichten aus den Zeiten der Bürgerrechtsbewegung. F

9. Tag, Sa: Durch Mississippi

Auf dem Weg nach Memphis tauchen wir in Indianola im BB King Museum and Delta Interpretive Center in die Musikgeschichte der Südstaaten ein. In Cleveland statten wir der Dockery Farm einen Besuch ab – hier wurde der Blues geboren. Weiterfahrt nach Sumner, wo wir das Tallahatchi Courthouse sehen, in dem Emmet Tills Mörder von einer weißen Jury freigesprochen wurde. Ankunft in Memphis am Nachmittag. F

10. Tag, So: Memphis

Memphis war Schauplatz des Attentates auf Martin Luther King am 4.April 1968. Wir besuchen die Mason Temple Church, vor der King am Vorabend seiner Ermordung eine Rede hielt. Das National Civil Rights Museum befindet sich am ehemaligen Lorraine Motel, wo das Attentat stattfand. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Musikinteressierte begeben sich in Graceland auf Elvis Spuren (gegen Mehrpreis, Ausflugspaket). F

11. Tag, Mo: Nashville

Letzte Station ist Nashville. Auf einer Stadtrundfahrt besuchen wir unter anderem den Civil Rights Room in der Stadtbibliothek, das Davidson County Courthouse sowie die Witness Walls. Im 5th Avenue Historic District fanden zahlreiche Sit-Ins der Bürgerrechtler statt, heute ist der Bezirk ein lebhaftes Geschäftsviertel. Am Nachmittag machen wir einen musikalischen Abstecher: Mit dem historischen Studio B entdecken wir das Musikstudio, in dem Berühmtheiten wie Elvis Presley oder die Everly Brothers ihre Alben aufnahmen. F

12. Tag, Di: Rückflug

Vormittags Transfer zum Flughafen und mittags Rückflug mit American Airlines nach Charlotte. Nach kurzem Aufenthalt Weiterflug nach Deutschland (Flugdauer ca. 11 Std.). F

13. Tag, Mi: Ankunft in Deutschland

Am Morgen Landung in Frankfurt. „Rail & Fly inclusive“ in der 2. Klasse zu jedem Bahnhof in Deutschland

F=Frühstück

Termine

26.07. – 07.08.201916.08. – 28.08.2019
06.09. – 18.09.201927.09. – 09.10.2019
18.10. – 30.10.201908.11. – 20.11.2019
29.11. – 11.12.201927.12. – 08.01.2020
31.01. – 12.02.202021.02. – 04.03.2020
13.03. – 25.03.202003.04. – 15.04.2020

Preise

ab 2.995 € im Doppelzimmer

ab 3.790 € im Einzelzimmer

Leistungen

  • „Rail&Fly inclusive“ zum/vom deutschen Abflugsort in der 2. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland
  • Linienflug (Economy) mit American Airlines von Frankfurt über Charlotte nach Atlanta und zurück von Nashville über Charlotte
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 426,– €)
  • Rundreise mit landesüblichem, klimatisiertem Reisebus
  • 11 Übernachtungen mit Frühstück in Mittelklassehotels
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reiseleitung in den USA

Und außerdem inklusive:
• Eintrittsgelder (ca. 100,– €)
• Klimaneutrale Bus-/Bahn-/Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
• Ein Reiseführer pro Buchung

Zusätzlich buchbare Extras:
• Ausflugspaket/2 Ausflüge 85,– €
• American Airlines-Flüge in der Premium Economy-Class ab 595,– €
• American Airlines-Flüge in der Business-Class ab 2.195,– €
• CO2-Ausgleich Flüge (Economy) 16,– €
(siehe www.agb-mp.com/co2)

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder

Karte

Karte wird geladen - bitte warten...

  33.749100, -84.390200

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

*Pflichtfelder